Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 26.025 Weiterbildungskursen von 672 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Fortbildung Kindertagespflege: Erste-Hilfe-Fortbildung

Inhalt

Innerhalb von zwei Jahren können die Kenntnisse des Erste-Hilfe-Grundlehrgangs durch eine Erste-Hilfe-Fortbildung mit ebenfalls neun Unterrichtseinheiten aufgefrischt werden. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz trägt für alle tätigen Kindertagespflegepersonen die Kosten der Erste-Hilfe-Fortbildung.
Liegt die letzte Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Grundlehrgang länger als zwei Jahre zurück, muss zunächst ein Erste-Hilfe-Grundlehrgang absolviert werden, um die Kosten der Erste-Hilfe-Fortbildung von der Unfallkasse übernommen zu bekommen. Ein Erste-Hilfe-Grundlehrgang wird nicht über das Fortbildungsprogramm für Kindertagespflegepersonen angeboten.
Ein Referent der Firma Juniormed wird Sie spielerisch mit vielen praktischen Übungen und interaktiven Trainingsmethoden auf den neuesten Stand bringen. Da die Kosten den Erstattungsbetrag der Unfallkasse übersteigen, übernimmt das Kreisjugendamt den Differenzbetrag für Sie. Angemeldeten Personen, die nicht an der Schulung teilnehmen, wird der Gesamtbetrag in Rechnung gestellt!
Teilnehmende, die keine Kindertagespflegepersonen des Rhein-Pfalz-Kreises sind, müssen vorab die Beantragung der Kostenübernahme bei der Unfallkasse RLP durch das für sie zuständige Jugendamt oder den Arbeitgeber auf den Weg bringen.
Zur Schulung sind die Zusage zur Kostenübernahme sowie die Teilnehmerliste mitzubringen. Die Mehrkosten in Höhe von 14 Euro je Teilnehmer-in werden am Schulungstag beim Referenten bezahlt.

Veranstalter: "Juniormed" Antonio NietoBerdote & Holger Buchwald GbR (www.juniormed.de)

Zielgruppe:
Tagespflegepersonen

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren