Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 17.103 Weiterbildungskursen von 597 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Brandschutz im Privathaushalt

Inhalt

Bundesweit kommen jedes Jahr etwa 500 Menschen bei rund 200.000 Bränden ums Leben, viele werden zum Teil schwer verletzt. 60 Prozent aller Brände entstehen nachts. Sie entstehen oft durch Unachtsamkeit und Unwissenheit. Als Endergebnis bleibt oft nur viel Leid bei den Betroffenen und große finanzielle Schäden. In diesem Vortrag werden die unterschiedlichen Brandgefahren aufgezeigt, aber auch wie man sich schützen kann. Ob Feuerlöscher, Löschdecke, Löschspray und Rauchmelder, die Schutzmöglichkeiten sind vielfältig und werden im Vortrag anschaulich vorgestellt. Dies beinhaltet auch neue Schutzmöglichkeiten wie zum Beispiel den 1-2-3 Stop Feuerlöschschlauch für den Haushalt.

Themen des Vortrages sind:

  • Grundlagen und Organisation von Brandschutz
  • häufige Brandursachen/allgemeine Brandgefahren
  • Brandverhütung im Haushalt
  • Lösch- und Rettungsgeräte
  • Verhalten im Brandfall
  • allgemeine Selbsthilfemaßnahmen im Haushalt vor Unwetter etc.

Referent: Simon Schmeisser

1 Termin(e)

Donnerstag, 17:30 Uhr

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
20.01.22 17:30 - 19:45 Uhr Abends
Do.
13  Kanalstr. 3
67655 Kaiserslautern
Deutschland

Termine:
20.01.2022 von 17:30 bis 19:45 Uhr

Dozent: Simon Schmeisser
Weitere Informationen

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren