Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 23.220 Weiterbildungskursen von 654 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Web-Seminar: Ausgewählte Fragen der VOB/A und des Vergabe- und Vertragshandbuchs für die Baumaßnahmen des Bundes (VHB) (WB210818)

Inhalt

Im Nachgang zu der den Oberschwellenbereich betreffenden Vergaberechtsreform 2016 hat der Deutsche Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen die VOB/A auch im Unterschwellenbereich aktualisiert. Die VOB/A 2019 flexibilisiert das Vergabeverfahren an vielen Stellen (z.B. Eignungsprüfung), baut nicht durch Besonderheiten der Bauleistungen bedingte Unterschiede zum Liefer-/Dienstleistungsbereich ab (z.B. Nachfordern von Unterlagen) und klärt offene Fragen (z.B. Nachfordern von Produktangaben).

Die Änderungen die VOB/A bilden sich auch in den aktualisierten Formblättern und Richtlinien des Vergabehandbuchs für die Baumaßnahmen des Bundes (VHB) ab. Obwohl eigentlich nur für den Bundesbau konzipiert, findet das VHB als "Standardwerk" in vielen Vergabestellen auch der Länder und Kommunen Anwendung.

Weder VOB/A noch VHB können alle Einzelfragen ihrer Anwendung im konkreten Fall beantworten. Die Regelwerke beschreiten z.T. auch neue Wege (z.B. mehrere Hauptangebote) und sind eingebettet in den größeren, auch europarechtlichen Rechtsrahmen.

Teilnehmende – an wen richtet sich das Webinar?
Leiter und Mitarbeiter von Vergabestellen, Rechts- und Rechnungsprüfungsämtern sowie der Fachämter von Städten, Gemeinden und Landkreisen, die mit der Ausschreibung von Bauleistungen oder deren Prüfung befasst sind. Das Seminar richtet sich ferner an Auftragnehmer und Berater öffentlicher Auftraggeber, insbesondere Architekten- und Ingenieurbüros, Rechtsanwaltskanzleien sowie Mitarbeiter der Bau- und Immobilienwirtschaft

Unterrichtsart
Web-Seminar

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "15. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren