Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 23.546 Weiterbildungskursen von 659 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Einführungsgespräch zur Ausbildung zur Betreuungskraft nach §43b SGB XI

Inhalt

Ende 2016 genehmigte das Bundesgesundheitsministerium die neuen Richtlinien, nach denen "zusätzliche Betreuungskräfte" in Alten- und Pflegeheimen, aber auch in Demenz-WGs und Altentagesstätten, zum Einsatz kommen.
Im vhs-Kurs, der im 1. Halbjahr 2021 wieder angeboten wird, kann man die grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten erlangen, um in Pflegeeinrichtungen als zusätzliche Betreuungskraft tätig zu werden.
Der Kurs schließt mit dem Zertifikat "Betreuungskraft gemäß §§ 43b und 53c SGB XI" ab. Die Ausbildung verbindet Praktika, Präsenztage und eigenständiges Lernen mit Studienbriefen von Zuhause aus. Das bedeutet, der Kurs kann auch berufsbegleitend durchgeführt werden.
Der Präsenzunterricht wird an 10 Samstagen stattfinden.
Die Zugangsvoraussetzungen sind niedrigschwellig: kein Schul- oder sonstiger Bildungsabschluss notwendig, auch für Migranten geeignet mit abgeschlossenem Integrationskurs und Deutschkenntnissen auf Level B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER)
Persönliche Voraussetzungen sind: eine positive Haltung gegenüber kranken, behinderten und alten Menschen, Beobachtungsgabe und Wahrnehmungsfähigkeit sowie Phantasie, Kreativität, Flexibilität, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit!
Die Teilnahme am Einführungsgespräch ist kostenfrei und unverbindlich.

Zertifikat
Betreuungskraft (nach § 43b SGB XI mit § 53c seit 1.1.17 (ehemals § 87b Abs. 3 SGB XI)) i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
04.02.21 16:00 - 17:00 Uhr Nachmittags
Do.
kostenfrei

55543 Bad Kreuznach

max. 6 Teilnehmer

Verwaltungsgebäude, vhs, Verwaltungsgebäude, 1. OG, Seminarraum 111, Nebeneingang Traubenstraße

Referent/in: Martin Rector

Treffen: 1

Weitere Infos vom Anbieter

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "15. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren