Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 23.600 Weiterbildungskursen von 646 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Kindeswohlgefährdung II / erkennen, einschätzen und handeln

Inhalt

Kindeswohlgefährdungen II
Feinfühlige und Gelingende Gesprächsführung

Was kann ich tun, wenn ich den Verdacht habe, dass eines der Kinder gefährdet ist? Was muss und was kann ich tun, wenn ich den Verdacht habe, wie kann ich mit Eltern darüber sprechen und welche Schritte muss ich einleiten?
Dieses Seminar zeigt die geforderte Handlungssicherheit im Umgang mit Kindeswohlgefährdung auf und sensibilisiert und bestärkt die Teilnehmenden in ihrer Handlungsfähigkeit.

Aus dem Inhalt:

  • Gesetzliche Grundlagen gem. §8a SGB VIII, BuKiSchu, GG, UN-Kinderrechtskonventionen
  • Erkennen und Beurteilen von kindeswohlgefährdenden Momenten und Situationen
  • Einschätzskalen und Checklisten
  • Risikofaktoren und Folgen von Kindeswohlgefährdungen
  • Handlungsrichtlinien und Schutzkonzept bei Kindeswohlgefährdungen
  • Zusammenarbeit von Jugendamt und InsoFa (Insoweit erfahrene Fachkraft)

    Zielgruppe:
    Erwachsene allgemein

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
04.10.21 - 05.10.21 09:00 - 16:00 Uhr Ganztägig
Mo. und Di.
375  55218 Ingelheim am Rhein
D

max. 10 Teilnehmer



Referent/in: Anke Jendahl

Treffen: 2

Weitere Infos vom Anbieter

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "15. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren