Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 20.529 Weiterbildungskursen von 624 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Ausbildung zur Fachkraft für Inklusionspädagogik (IP2)

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalt

Mit dem Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention haben Kinder mit Behinderung das Recht auf gleichberechtigte Teilhabe an allen Bildungsangeboten und damit das Recht auf den gemeinsamen Besuch von Kindertagesstätte und Schule mit nicht behinderten Kindern. Damit ist der Bedarf an inklusiver Pädagogik in Kita und Schule sprunghaft angestiegen, denn viele dieser Kinder benötigen eine intensive Begleitung durch fachlich gut ausgebildete Personen - die Inklusionspädagogen.

Die Ausbildung zur Fachkraft für Inklusionspädagogik hat das Ziel, Ihre fachliche Qualifikation weiter auszubauen. Sie sollen in die Lage versetzt werden, Kindern mit und ohne Behinderung ganzheitliche Hilfen zur Erziehung und Bildung zu geben und sie in ihrem individuellen Entwicklungsprozess zu verstehen und zu unterstützen. Das Ziel ist die umfassende und gleichberechtigte Teilhabe aller Kinder am gesellschaftlichen Leben von Beginn an.

Inklusionspädagogen/innen verfügen über ein breites Spektrum an integrationstheoretischem Wissen und praktischen Methoden, um integrative/inklusive Prozesse in der Gruppe, aber auch gruppenübergreifend anzuregen und zu begleiten. Sie stehen betroffenen Eltern beratend zur Seite und wissen um die Möglichkeiten der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen vor Ort.

Möglichkeiten

Mitarbeit in integrativen Gruppen (Krippe, Kita, Hort, Schule)
Durchführung von Einzelintegrationsmaßnahmen (Kita, Schule)
Übernahme einer Leitungsfunktion je nach Grundqualifikation
Erstellen von Förder- und Entwicklungsplänen
Schreiben fundierter Entwicklungsberichte
Beratung und Unterstützung betroffener Eltern
Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen
Referentin im Bereich Erwachsenenbildung
freiberufliche Tätigkeit als Referentin an der VHS/Abendakademie
Fortbildung für Erzieherinnen Durchführung von Einzelintegrationsmaßnahmen (Kita, Grundschule)

Wir bieten

eine qualifizierte und praxisnahe Ausbildung durch heilpädagogische, medizinische und sprachheilpädagogische Seminarleitung
intensives Lernen durch begrenzte Teilnehmerzahl
ausführliche Seminarunterlagen für Sie als persönlichen Leitfaden

Abschluss
Erzieher/in (Fachschule, staatl., PrüfO Landesrecht) i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
28.08.21 - 12.06.22 10:00 - 18:00 Uhr WE Wochenende
Sa. und So.
1650  St. Annastift-Krankenhaus
67065 Ludwigshafen am Rhein

max. 18 Teilnehmer

Die Ausbildung findet an 10 Wochenenden statt.
Samstags von 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntags von 10:00 - 14:00 Uhr

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren