Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.778 Weiterbildungskursen von 664 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

PRAG - DIE GOLDENE STADT (Bildungsfreistellung)

Inhalt

Europäische Geschichte und Gegenwart(Gesellschaftspolitische Bildung)

Prag - eine der schönsten Städte Europas
Gepriesen als „Perle unter den Städten“, als „Goldene Stadt“ oder „Rom des Nordens“ ist sie auch die Stadt des Prager Fenstersturzes von 1618, des Slawenkongresses von 1848, des Prager Frühlings von 1968 und der „Samtenen Revolution“ von 1989. Vierhundert Jahre lang gab es hier ein Nebeneinander, Miteinander und auch Gegeneinander der böhmischen und deutschen Kultur, deren Zeugnisse sich mal malerisch, mal majestätisch an den Ufern der Moldau ausbreiten. Von der mehr als tausendjährigen Geschichte wie auch der bedeutendsten und ältesten jüdischen Gemeinde des Abendlandes zeugen im historischen Stadtkern viele Baudenkmäler. Romanische Kirchen und gotische Dome, barocke Paläste und Gärten, mondäne Jugendstil-Bauten, berühmte Kaffeehäuser und eine einzigartige kubistische Architektur machen aus ihr einen Ort, der seines gleichen auf der Welt sucht.

Prag heute
Wie lebt es sich in der Moldau-Metropole nach der Habsburger Zeit, heißen und kalten Kriegen, Deutscher Besatzung, Kommunismus, Prager Frühling und Wendezeit heute? Welche demokratischen und sozialen Errungenschaften sind heute erfahrbar, wie gestaltet sich das Zusammenleben von Gruppen unterschiedlicher Ethnien, religiöser Überzeugungen und sozialer Stellungen in der heutigen tschechischen Republik? Wie hat sich die Arbeitswelt seit 1989 entwickelt? Wer sind die Gewinner*innen dieser Entwicklung, wer die Verlierer*innen? Wie ordnet sich die gelebte Gegenwart in den politisch-historischen Kontext ein?

Gespräche vor Ort
Wir stellen uns diesen und anderen Fragen in einer Stadt, deren Geschichte nicht nur durch Stein, Ziegel und Holz (wie beispielsweise in der Prager Burg) symbolisiert wird, sondern auch in den Menschen und ihrer Lebenswelt präsent und wirksam ist. Daher werden wir in Gesprächen mit Verantwortlichen und Betroffenen etwas über die politische, wirtschaftliche und soziale Lage vor Ort in Erfahrung bringen.

Das erwartet Sie:

  • Ein anregendes Programm aus Begegnungen mit Akteur*innen aus dem politischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereich (je nach Verfügbarkeit)
  • Eine aktive Stadterkundung mit Burgviertel und Judenviertel im politisch-historischem Kontext
  • Eine Schifffahrt auf der Moldau mit gemeinsamen Essen und thematischem Austausch mit Partner*innen vor Ort
  • Kulinarische Genüsse in traditionsreicher Umgebung

Bildungsurlaub, -freistellung, -zeit
Für folgende Bundesländer liegt die Anerkennung vor oder kann beantragt werden: BW, Ber, Bra, HH, Hes, MV, NDS, NRW, RLP, SL, SH, SUrlV§9
Bitte beachten Sie, dass die Antragsfristen bis 4 Monate vor Seminarbeginn liegen. Bei Nichtanerkennung durch das Bundesland oder den Arbeitgeber fallen bis 30 Tage vor Beginn keine Stornogebühren an.

Vorgesehene Programmpunkte
Unsere Bildungsreisen sind durch ihren Erfahrungs- und Begegnungscharakter gekennzeichnet; so gehören Gespräche mit Vertreter*innen von Institutionen und Organisationen, politisch Verantwortlichen und Betroffenen i.d.R. zum Seminarprogramm. Da jede unserer Bildungsreisen individuell konzipiert wird und Termine mit möglichen Gesprächspartner*innen manchmal erst kurzfristig vereinbart werden können, ist ein detaillierter Programmablauf noch nicht möglich. Geplant bzw. angefragt sind Vorträge, Führungen und Besuche wie:

  • Historisch-politische Stadtführung
  • Besuch Parlament und Dt. Botschaft
  • Besuch einer Gewerkschaft
  • Besuch einer Bildungseinrichtung
  • Besuch der Industrie- und Handelskammer
  • Besuch der jüdischen Gemeinde und Führung durch das jüdische Viertel

Änderungen im weiteren Planungsverlauf sind vorbehalten. Einen genaueren Programmablauf erhalten Sie rechtzeitig vor Seminarbeginn.
Das Programm beginnt am Sonntag, den 22.08.2021 um 17:00 Uhr und endet am Samstag, den 28.08.2020 um 09:00 Uhr nach dem Frühstück.

Anreise
Die Anreise zum Tagungshotel erfolgt individuell am Sonntag, 22.08.2021, bis 16:45 Uhr. Wenn Sie der Weitergabe Ihrer Kontaktdaten zustimmen, können Sie auch Fahrgemeinschaften bilden.
Beim Einchecken im Hotel kann die Vorlage eines Ausweises oder Reisepasses notwendig sein.

Übernachtung
Unsere Unterkunft ist das Hotel ATOS, Mělnická 13, 15000 Praha 5, Tel.: +420 251 512 890.
Es befindet sich in unmittelbarer Nähe des historischen Teils vom Stadtviertel „Kleinseite/Mala strana“ auf dem linksseitigen Ufer der Moldau. Viele Sehenswürdigkeiten wie die Karlsbrücke, die Prager Burg, der Altstädter Ringe sind fußläufig erreichbar.
Historisches Hotelgebäude aus dem 19. Jahrhundert, Landeskategorie 3 Sterne, 24h Rezeption, Anreise ab 14 Uhr am Anreisetag, Abreise bis 12 Uhr am Abreisetag, Gepäckaufbewahrung an Rezeption, Straßenbahnhaltestelle beim Hotel, WLAN, Dusche/ WC, Minibar, Haartrockner, Zentralheizung, Telefon, SAT-TV, Tresor und Wechselstube.

Verpflegung
Das Frühstück nehmen wir in unserem Tagungshotel ein. Für Mittag- und Abendessen sind im Programmablauf Zeiten für Restaurantbesuche oder den Einkauf von Lebensmitteln zur Selbstverpflegung vorgesehen. Unsere Seminarleitungen geben Ihnen gerne Tipps dazu.

Vor Ort / Mobilität
Alle Seminarziele können zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Eine Wochenkarte für den ÖPNV, die Sie auch außerhalb der Seminarzeiten nutzen können, ist im Reisepreis enthalten. Für eventuelle Fußstrecken (bis zu 3 Std. Gehzeit) ist eine entsprechende Kondition notwendig. Barrierefreiheit ist nicht an allen Programmorten gegeben.

Sprache
Sollten Programmpunkte nicht in deutscher Sprache erfolgen, gibt es eine Übersetzung durch die Seminarleitung, eine*n Referent*in oder eine*n Dolmetscher*in.

Währung
Die Landeswährung ist die Tschechische Krone
1 Euro ≈ 25,87 CZK

Sicherheit und Gesundheit
Für dieses Seminar ist eine Insolvenzversicherung abgeschlossen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Reisekrankenversicherung (mit Rücktransport) und einer Reisehaftpflichtversicherung.
Weitere Reise-, Sicherheits- und Gesundheitsinformationen finden Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes.

Einreisebestimmungen
Für die Reise ist für deutsche Staatsangehörige ein gültiger Personalausweis (oder Reisepass) ausreichend. Nicht-EU-Bürger*innen benötigen evtl. noch ein Visum und sollten sich rechtzeitig beim zuständigen Konsulat bzgl. der Einreisebestimmungen erkundigen.

Weitere Informationen
wie ein detailliertes Programm, Kontaktinformationen vor Ort, ggf. Tipps für die Packliste etc. erhalten Sie rechtzeitig vor Seminarbeginn.
________________________________________________________________________________

Zielgruppe: Arbeitnehmende, Auszubildende, thematisch Interessierte

Gruppengröße: Mind. 8 bis max. 16 Teilnehmende

Seminarleitung: Adéla Jurecková (Politikwissenschaftlerin, Soziologin und Bildungsreferentin)

Leistungen:

  • 6 Übernachtungen im DZ bzw. EZ, Frühstück, 1 Abendessen
  • Programmkosten (Führungen, Vorträge, Eintritte etc.)
  • ÖPNV-Ticket für 5 Tage

Preis: DZ 490,-€ / EZ 675,-€ (Anzahlung 98,-€)
Nicht im Preis enthalten: An- und Abreise, Mittag- und Abendessen

Stand: 28.09.2020, Änderungen vorbehalten.

Förderungsart
Bildungsurlaub (Bildungsfreistellung) i
Unterrichtsart
Studienreisen

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
22.08.21 - 28.08.21 B Bildungsfreistellung
Mo., Di., Mi., Do., Fr., Sa. und So.
490 
im DZ, EZ 675,-€ (Anzahlung 98,-€). Nicht im Preis enthalten: An- und Abreise, Mittag- und Abendessen.
Prag

max. 16 Teilnehmer

Anmeldung unter: https:/­/­www.­arbeit-und-leben.­de/­bildungs.­.­

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren