Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.707 Weiterbildungskursen von 664 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

AVWS und Schriftsprachentwicklung bei Vorschul- und Schulkindern - Überblick über Diagnostik und Therapie

Inhalt

AVWS und Schriftsprachentwicklung bei Vorschul- und Schulkindern -
ein Überblick über Diagnostik und Therapie

mit Stefan Warych, Logopäde, Lerntherapeut, Lehrdozent, Praxisinhaber

Inhalt

Das Seminar gibt einen praxisbezogenen Überblick über die Diagnostik und Therapie von auditiven Verarbeitungsstörungen und Störungen der phonologischen Bewusstheit und die Zusammenhänge zur Schriftsprachentwicklung und – zur Abgrenzung – zu möglichen  Entstehung von Lese- und Schreibschwächen. Neben den theoretischen Grundlagen im Bereich AVS (bislang bekannt als AVWS, s. neueste Publikation N. Lauer)  wird vor allem für den Praxisalltag relevantes Diagnostik-, Praxis-, Konzept- und Materialwissen im Bereich AVS vermittelt. Es wird keine spezielle Therapiemethode unterrichtet, sondern ein differenzierter Überblick über gängiges und sinnvolles Diagnostik-, Konzept- und Materialangebot im Bereich AVS vermittelt.

Überblick:

Vorstellung und angeleitete Durchführung sinnvoller, z.T. standardisierter und normierter Verfahren in den Bereichen AVS  (darunter PET, HVS, BISC, H-LAD, BAKO, BLDT);  Möglichkeiten zur Einschätzung von Individualschreibungen;  richtet sich auch nach den Wünschen und Vorerfahrungen der Teilnehmer(innen)
Auswertung und Interpretation von Testergebnissen und Individualschreibungen zur Differenzierung von „auditiven“ Fehlern, die aufgrund einer gestörten phonologischen Bewusstheit entstehen können
Konsequenzen für die Therapie der AVS, Therapieaufbau
Fallbeispiele (gerne auch mitgebrachte Falldarstellungen von Patienten der TeilnehmerInnen!)
Vorstellung von Förderansätzen und sinnvollen Materialen zur Behandlung der AVS

Gestaltung:

Vortrag mit PowerPoint-Präsentation Folien und Video
Gruppenarbeit in Klein- und Großgruppen, ggf. Paar- und Einzelarbeit, Arbeit an (ggf. mitgebrachten) Fallbeispielen sowie Erfahrungsaustausch und Diskussion im Plenum.
Die Teilnehmer erhalten ein umfangreiches Skript.

Methoden:

Vortrag, Videobeispiele, Gruppenarbeit

Mitzubringendes:  auf Wunsch eigene Fallbeispiele

Stefan Warych - Referent

ist Logopäde, Lerntherapeut, Lehrdozent, Praxisinhaber.

Studium der Ethnologie, Archäologie und Philologie an der Universität Bonn
Ausbildung zum staatl. geprüften Logopäden, Abschluss 2001
langjährige Leitungstätigkeit in einer phoniatrisch-pädaudiologischen Praxis
freiberuflicher Logopäde seit 2004
Ausbildung zum Lerntherapeut 2006
Leitung eines Fortbildungsinstituts seit 2007
Tätigkeit als Lehrdozent für die Fächer Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS) und Lese-Rechtschreib-Störungen (LRS)

Therapieschwerpunkte:
Eingangsuntersuchung und Elternberatung im Bereich Kindersprache, Therapie der AVWS und LRS.

Zielgruppe:

Logopäden, Sprachheilpädagogen, Sprachtherapeuten, Linguisten, Ergotherapeuten, Psychologen, Lerntherapeuten, Pädagogen, Sonderpädagogen, Heilpädagogen, Lehrer, Atem-, Sprech- & Stimmlehrer und angrenzende Berufsgruppen, Schüler(innen) der aufgeführten Berufsgruppen ab dem zweiten Ausbildungsjahr.

Termine

Freitag,      09. Juli 2021                   14.00 - 19.00  Uhr

Samstag,      10. Juli 2021                   09.00 -  16.30 Uhr

Kursgebühr:   235,- Euro                    Fortbildungspunkte:     10

Im Preis enthalten: Tagungsgetränke, Kaffeepausen, kaltes Buffet, umfangreiches Skript

Begrenzte Teilnehmer(innen)zahl bis 16 Teilnehmer(innen)

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
09.07.21 - 10.07.21 14:00 - 16:30 Uhr WE Wochenende
Fr. und Sa.
235  Schulstraße 2
67575 Eich
D

max. 16 Teilnehmer

IFF Saar-Pfalz

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren