Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 16.530 Weiterbildungskursen von 671 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Direktes Arbeiten am Stottern im Kindergarten- und Grundschulalter - geht das ?    Möglichkeiten der Umsetzung des Non - Avoidance Ansatzes mit kleinen und größeren Kindern

Inhalt

Direktes Arbeiten am Stottern im Kindergarten- und Grundschulalter - geht das ?   
Möglichkeiten der Umsetzung des Non - Avoidance Ansatzes mit kleinen und größeren Kindern

mit Antje Krüger M.A., Logopädin, Lehrlogopädin, Supervisorin DGSv, Erwachsenenbildung

Zielsetzung und Inhalte

Wenn kleine Kinder mit einer Stotterproblematik in die logopädische Praxis kommen, stellt sich die Frage, wie insgesamt vorzugehen ist, und ob ein direkter oder ein indirekter Therapieansatz besser geeignet wäre.

In diesem Seminar soll kurz die Symptomatologie und die Diagnostik vor allem aber ein methodenkombinierter direkter Therapieansatz des Stotterns im Kindesalter vorgestellt werden, der sich nah an dem Grundkonzept des Therapieansatzes von Charles van Riper, KIDS orientiert.

Inhalte des Seminars sind der angstfreie Umgang mit dem Stottern sowie dem Pseudostottern, Möglichkeiten einer kindgerechten Desensibilisierung und andere Möglichkeiten des spielerischen Umgangs mit dem Stottern (Modifizierung des Stotterns) und die Förderung der kindgerechten Wahrnehmung der Stottersymptomatik.

Ziel des Seminars soll es sein, einen Einblick in die Herangehensweise der direkten Therapie mit kleinen und größeren Kindern zu bekommen durch Videobeispiel es zu verdeutlichen und durch praktische Übungen (z.B. Erlernen des korrekten Pseudostottern) Möglichkeiten der Umsetzung zu gewinnen.

Referentin

Antje Krüger M.A.

Antje Krüger M.A., Logopädin, Lehrlogopädin, Supervisorin DGSv, Erwachsenenbildung.

Logopädieausbildung in Tübingen.

1993 bis 1997 Lehrlogopädin für Spracherwerb, Sprachentwicklungsstörungen und Artikulationsstörungen an der staatlichen Berufsfachschule für Logopädie in Tübingen.

Seit 1997 Lehrlogopädin/Dozentin für Stottern im Kindesalter, Beratung und therapeutische Gesprächsführung an der staatlichen Berufsfachschule für Logopädie in Erlangen,

seit 2011 mit den oben genannten Themenschwerpunkten im Bachelorstudiengang Logopädie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen - Nürnberg.

Mitbegründerin des Fortbildungsinstitutes "FIdEL" (Fortbildungsinstitut der Erlanger Lehrlogopädinnen). Referententätigkeit in den Bereichen „Stottern im Kindesalter“, "Beratung Eltern stotternder Kinder", Dozententätigkeit seit 2001.

Publikationen:

Krüger, Antje (2017): Supervision in der klinisch-praktischen Logopädieausbildung, Springer Verlag, Wiesbaden

Zielgruppe

Logopäden, Sprachtherapeuten, klinische Linguisten, Ergotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen, Heilpädagoginnen, Erzieherinnen, Physiotherapeuten, Pflege und angrenzende Berufe, Student(inn)en und Schüler(innen) der aufgeführten Berufsgruppen ab 3. Ausbildungsjahr.

Termine

Freitag,            08. Juli 2022          15.00 – 20.00 Uhr

Samstag,            09. Juli 2022          09.00 – 16.00 Uhr

Kursgebühr:  265,- Euro

Fortbildungspunkte:     15

Im Preis enthalten sind: Tagungsgetränke, Kaffeepausen, kaltes Buffet, Skript

Begrenzte Teilnehmerzahl:    16

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren