Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.573 Weiterbildungskursen von 663 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Das neue WEG-Recht - Alles rund um die WEG-Reform 2020

Inhalt

  • Entstehung der Wohnungseigentümergemeinschaft
  • Neue Beschlusskompetenzen
  • Neuordnung der Rechtsbeziehungen zwischen
  • Wohnungseigentümern und Wohnungseigentümergemeinschaft
  • Neuregelung zu diversen baulichen Veränderungen
  • Neue Beschlusskompetenzen zur Änderung des Kostenverteilungsschlüssels
  • Eigentümerversammlung - Möglichkeiten der Digitalisierung
  • Wirtschaftsplan und Jahresabrechnung
  • erschwerte Beschlussanfechtungsmöglichkeit.
  • Neues zum VerwalterWas als Gesetz zur Förderung der E-Mobilität anfing, ist nun eine weitreichende und tiefgehende Änderung des WEG-Rechts geworden. Das Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetzt (kurz WEMoG) stellt Verwalter und Juristen vor neue Fragen: Grundlagen des WEG-Rechts sind in wesentlichen Punkten neu geschrieben worden und müssen nun neu gelernt werden.

Das Seminar gibt einen systematischen Überblick über die Änderungen, erklärt welche Folgen die Änderungen für die Verwaltungspraxis mit sich bringen und gibt Handlungsempfehlungen.

Ansprechpartner: Michaela Meiers
Telefon: +49.651.9777752
Fax: +49.651.9777705
Email: meiers@trier.ihk.de

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsart
Vortrag

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
01.02.21 09:00 - 16:00 Uhr Ganztägig
Mo.
220  Herzogenbuscher Str. 12
54292 Trier

max. 15 Teilnehmer

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 5

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren