Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.708 Weiterbildungskursen von 664 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

NEU: Vortrag: Wie tickt der Osten 30 Jahre nach der Wiedervereinigung?

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalt

NEU: Vortrag: Wie tickt der Osten 30 Jahre nach der Wiedervereinigung?

  • Gibt es "den Osten" überhaupt?
    Im Einheitsjahr 2020, drei Jahrzehnte nach der Friedlichen Revolution, zeigt sich ein tiefer Riss innerhalb der Ostdeutschen Gesellschaft und zwischen dem Osten und Westen der Bundesrepublik. Das Klima ist oft geprägt von Unverständnis und Vorwürfen, wie "Der Osten bekommt den Hals nicht voll" - oder "Der Westen nimmt unsere Sorgen nicht ernst".

Rund um den 30. Jahrestag der Deutschen Einheit zeigen wir im Foyer der Kreisverwaltung Bad Dürkheim vom 1. Oktober bis zum 25. November 2020 die Ausstellung "Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel". Die Bilder und Texte geben Einblicke in die Umbruchserfahrungen der Ostdeutschen.

Der Abschlussabend der Ausstellung geht der aktuellen Situation in Ostdeutschland auf den Grund und zeigt Perspektiven auf, wie es weitergehen könnte. Dabei werden spannende Thesen diskutiert wie:

  • Ostdeutsche bewältigen aufgrund ihrer Wendeerfahrung die "Corona-Krise" besser.
  • Im Osten erfolgreiche Parteien leben nicht von wirtschaftlichen, sondern von sozialen Herausforderungen.
  • Wendekinder bringen wegen ihrer Biografie wertvolle Kompetenzen mit.
  • Die Emanzipation der Frau führt nur über Ostdeutsche Vorbilder.
  • Ossis sind auch Migranten.

Moderation: August Modersohn, "DIE ZEIT im Osten" / Initiative "Wir sind der Osten"

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Zielgruppe:
Erwachsene allgemein

Unterrichtsart
Vortrag

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren