Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 19.789 Weiterbildungskursen von 706 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Vorsorgevollmacht

Inhalt

Vortragsangebot des Betreuungsvereins der Lebenshilfe Landau-Südliche Weinstraße e.V.

Was passiert eigentlich, wenn ich durch Krankheit meine eigenen Angelegenheiten nicht mehr regeln kann, wenn ich z.B. im Krankenhaus im künstlichen Koma liege, wenn ich dement werde, durch einen Schlaganfall oder Unfall eingeschränkt bin?
Dieses Thema sollte man nicht auf die lange Bank schieben!
In guten Zeiten kann man vorsorgen und sich eine/n Bevollmächtigte/n selbst aussuchen.
Tut man das nicht, regelt es das zuständige Amtsgericht im Ernstfall und bestellt eine/n Betreuer/in.
In 1,5 Stunden wird der Unterschied zwischen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Betreuung erklärt und diskutiert und die wesentlichen Themen, die in einer Vorsorgevollmacht enthalten sein, müssen beleuchtet.
Mittels eines PowerPoint-Vortrages werden diese Themen in ca. 45 Minuten erarbeitet. Noch einmal 45 Minuten sollten für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen.

Die Referentin ist Juristin und Leiterin des Betreuungsvereins der Lebenshilfe Landau-Südliche Weinstraße.
Anmeldung erwünscht!

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
27.04.21 19:00 - 20:30 Uhr Abends
Di.
5  Luitpoldstraße 74
67480 Edenkoben

max. 12 Teilnehmer

Paul-Gillet-RS+, Erdgeschoss, Paul-Gillet-RS+, Raum 122

Referent/in: Birthe Kunze-Bergs

Treffen: 1

Weitere Infos vom Anbieter

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "18. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren