Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.836 Weiterbildungskursen von 668 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Online-Recht

Inhalt

Grundlagen Online-Recht

  • Impressum/Anbieterkennzeichnung
  • Haftung für Inhalte
  • Kennzeichenrecht im Internet (Marken, Domains etc.)
  • Urheberrecht - Überblick und Allgemeine Grundlagen
  • Urheberrecht - Anwendung im E-Commerce-Recht und besonderer Schutz von Software (z.B. Apps)
  • Wettbewerbsrecht - Überblick und Ansprüche
  • Wettbewerbsrecht - Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen anhand von Fallbeispielen
  • Persönlichkeitsrechte im Internet
  • Reputationsschutz (z.B. negative Bewertungen)
  • E-Mail-Marketing-Recht
  • Datenschutzrecht (Überblick und Grundlagen) Online Marketing - SEA- und SEO-Recht
  • Brandbidding
  • Linkkauf
  • Werbeanzeigen
  • Preisvergleich
  • Datenschutz (Web-Analyse und Co.) Influencer & Recht E-Commerce - Recht
  • Vertragsschluss
  • Informationspflichten
  • AGB
  • Widerrufsrecht
  • Besonderheiten Urheberrecht, Markenrecht, Datenschutzrecht, Wettbewerbsrecht
  • Besonderheiten Verkaufsplattformen Social Media - Recht
  • Rechtliches Grundgerüst
  • Urheberrecht
  • Persönlichkeitsrecht
  • Markenrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Gewinnspiele
  • Social-Plugins
  • Social Media Guidelines
  • HaftungsfragenEine Unternehmenswebsite, ein Online-Shop und die Präsenz in sozialen Medien sind heute selbstverständliche Mittel der Unternehmenskommunikation. Neue Berufsbilder wie der Social Media Manager oder Online Marketing Manager haben sich entwickelt und beschäftigen sich damit, Strategien zu entwickeln, um zielgerichtet Kunden zu gewinnen und zu binden.

Die Verunsicherung ist groß, wenn plötzlich eine Abmahnung vom Rechtsanwalt, Verband oder Rechteinhaber auf dem Tisch liegt. Wenn Ideen online umgesetzt werden, bekommen rechtliche Aspekte häufig zu wenig Aufmerksamkeit. Dies kann teuer werden.

Rechtliche Kenntnisse für das unternehmerische Handeln im Internet sind von zentraler Bedeutung. Hier setzt der Kurs an. Auf was muss bei der Erstellung von Websites geachtet werden? Was ist bei der Verbreitung von Content zu berücksichtigen? Wie darf ich im Netz werben? Was sollte beim Betrieb eines Internetshops beachtet werden? Welche Regeln gelten in sozialen Netzwerken und welche Rechte sind betroffen? Welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang das Thema Datenschutz? Und wie reagiere ich, wenn ich abgemahnt werde?

Ziel des Kurses ist es, Ihnen durch praxisnahe Wissensvermittlung bessere rechtliche Kenntnisse für Ihre Arbeit in der digitalen Welt zu geben. Um den Transferprozess von der Theorie in die Praxis optimal zu gestalten, lernen Sie Rechtsfälle aus der Praxis kennen und diskutieren gemeinsam darüber. Sie bestätigen Ihr Wissen abschließend in einer praxisorientierten Projektarbeit und einem anschließendem Online-Fachgespräch.

Voraussetzung: Technische Voraussetzungen

- PC, Apple Mac oder Tablet (ab 7 Zoll)
- Microsoft Windows 7 oder höher

Mac OS X 10.8 (Mountain Lion) oder höher
Android 4.0x oder höher
iOS 7.0 oder höher

- Headset (Kopfhörer mit Mikrofon)
- Internetzugang mit mind. 0,6 Mbps im Download und 0,2 Mbps im Upload

(Geschwindigkeitstest: Speedtest bei Google <https:/­/­www.­google.­com/­search?q=speedtest>)
Der Kurs findet komplett live online statt. Falls Sie mal einen Termin verpassen, ist das kein Problem. Alle Kurstermine werden als Aufzeichnung zum Nacharbeiten zur Verfügung gestellt. Zum Terminplan für den Ausdruck (.pdf) und zum Importieren in Ihren Kalender (.ics) gelangen Sie hier <https:/­/­weiterbildung.­ihk-trier.­de/­termi.­.­>.

Der Lehrgang schließt mit einem Abschlusstest in Form einer Projektarbeit ab. Die Projektarbeit erfolgt in Eigenregie der Teilnehmer. Für die Erstellung der Projektarbeit sind etwa 10 Stunden vorgesehen. Die Projektarbeit wird vom Trainer tutoriell unterstützt. Zum Abschluss der Projektarbeit und als Voraussetzung für die Ausstellung des IHK Zertifikates "Online-Recht (IHK)" findet ein individuelles Abschlussgespräch als Online-Konferenz mit dem Trainer statt. Für das Abschlussgespräch wird eine Webcam oder ein Smartphone mit Videokonferenzfunktion benötigt.

Für die Zulassung zur Projektarbeit und zum Online-Abschlussgespräch werden weder ein bestimmter Bildungsabschluss noch eine entsprechende Berufserfahrung vorausgesetzt.

Ansprechpartner: Michaela Meiers
Telefon: +49.651.9777752
Fax: +49.651.9777705
Email: meiers@trier.ihk.de

Zertifikat

Art: Fortbildung/Qualifizierung

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
21.09.21 - 21.12.21 18:00 - 20:30 Uhr Abends
Di.
1440  Herzogenbuscher Str. 12
54292 Trier

max. 5 Teilnehmer

Dauer: mehr als 3 Monate bis 6 Monate

Mindestteilnehmer: 1

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren