Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.706 Weiterbildungskursen von 664 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Zertifikatsstudiengang Baulicher Brandschutz

Inhalt

Beschreibung:
Der Zertifikatsstudiengang bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, brandschutzspezifisches Wissen zu erlangen und zu vertiefen, um dadurch in der Planungs-, Ausführungs- und Umbauphase von Gebäuden qualifiziert brandschutzrelevante Aufgaben bearbeiten zu können.
Um verschiedene Weiterbildungen zum baulichen Brandschutz zu ermöglichen, werden in diesem Fernstudiengang drei Spezialisierungen angeboten:
„Sachverständige/r Brandschutzplanung“
„Fachbauleiter/in Brandschutz“
„Fachplaner/in Brandschutz im Bestand“

Ablauf:
Die Studienmodule umfassen unter anderem folgende Inhalte: Recht, Abwehrender Brandschutz, Baustoffe und Bauteile, TGA und anlagentechnischer Brandschutz, Sonderbauten, Bauen im Bestand etc.
Die genauen Studienmodule der einzelnen Spezialisierungen finden Sie im Studienführer, welchen Sie auf der Website downloaden können.

Dauer:
Die Regelstudienzeit in der Spezialisierung „Sachverständige/r Brandschutzplanung“ beträgt einschließlich der Prüfungszeit drei Semester. Beginn des Studiums ist immer im Oktober eines Jahres.
Die Regelstudienzeit in den Spezialisierungen „Fachbauleiter/in Brandschutz“ und „Fachplaner/in Brandschutz im Bestand“ beträgt einschließlich der Prüfungszeit zwei Semester. Beginn des Studiums ist immer im April eines Jahres.

Voraussetzungen:
Der Zugang zum Zertifikatsstudiengang „Baulicher Brandschutz“ ist auf drei Wegen möglich:

a) Zugang mit einem Master-Abschluss:
Das Fernstudium „Baulicher Brandschutz“ richtet sich u. a. an diejenigen, die einen Master- oder Diplomabschluss haben. Dies steht Personen aus allen Fachrichtungen offen, da sie durch den Abschluss die überfachliche Problemlösefähigkeit nachgewiesen haben und damit geeignet sind, Brandschutzfragestellungen auf das eigene Wissensgebiet anzuwenden.

b) Zugang mit einem Bachelor-Abschluss:
Zugelassen werden Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus den Fachbereichen Bauingenieurwesen oder Architektur, die sich auf wissenschaftlicher Basis weiterbilden möchten.

c) Zugang für beruflich Qualifizierte:
Interessierte ohne ersten Hochschulabschluss haben die Möglichkeit, mit ausreichend einschlägiger Berufserfahrung über eine Eignungsprüfung zum Zertifikatsstudium zugelassen zu werden.

Unterrichtsart
Fernstudium i

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren