Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 21.171 Weiterbildungskursen von 734 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Exportpraxis kompakt - Abwicklung von Exportgeschäften mit praktischen Übungen in der Erstellung kompletter Versanddokumente und Zollanmeldungen für EU und Drittländer

Inhalt

Exportabwicklung / Angebotserstellung

  • Bedeutung und Auswirkungen auf das Auslandsgeschäft
  • Lieferbedingungen (INCOTERMS® 2020)
  • Zahlungsbedingungen (u. a. Kasse gegen Dokumente; Akkreditiv)
  • Exportkalkulation

Versicherungsfragen im Export

  • Risiken und Deckungsmöglichkeiten
  • General- und Einzelpolicen

Länderspezifische Versand- und Zollpapiere (mit Fallbeispielen)

  • Handels- und Proforma-Rechnung, Packliste
  • Frachtbriefe (B/L, AWB, CMR, FCR)
  • Ausfuhranmeldung (ATLAS) und Notfallkonzept (EPAS)
  • Warenverkehrsbescheinigung (EUR.1), Lieferantenerklärung (LE)
  • Ursprungszeugnis (IHK)
  • Intrastatmeldung und Zusammenfassende Meldung

Ursprungsregeln und Präferenzen

Nachweise gegenüber der Finanzverwaltung

  • Verbringungsnachweis (Gelangensbestätigung)
  • Ausfuhrnachweis (Ausgangsvermerk)Zur Abwicklung von Exportgeschäften wird eine weitaus größere Zahl unterschiedlicher Dokumente benötigt als im Inlandsgeschäft. So ist bei Lieferungen in ein Land außerhalb der EU neben der Rechnung und Frachtpapieren grundsätzlich ebenfalls eine Zollanmeldung erforderlich. Je nach Zielland kommen weitere Dokumente wie Präferenznachweise oder Ursprungszeugnisse hinzu. Jedes Dokument hat dabei seine eigenen Ausfüllvorschriften und zieht unterschiedliche Abwicklungsprozesse nach sich. Selbst bei Lieferungen innerhalb der EU sind häufig zusätzliche Papiere wie z. B. Lieferantenerklärungen oder statistische Meldungen zu berücksichtigen.

Für die Erstellung der Dokumente sind ebenfalls die vereinbarten Lieferbedingungen (Incoterms) sowie die Zahlungsabwicklung ausschlaggebend. Daher sind auch hierzu Kenntnisse erforderlich, um mithilfe der entsprechenden Informationen Exportgeschäfte korrekt abwickeln zu können.

Selbst für "Export-Praktiker" ist es daher oft nicht ganz einfach, den Überblick zu behalten, wann welches Papier benötigt wird und wie es auszufüllen ist. Das Seminar vermittelt Zusammenhänge und das nötige Verständnis für die Bedeutung der verschiedenen Papiere; gleichzeitig wird das ordnungsgemäße Ausfüllen der verschiedenen Formulare und Papiere, einschließlich Frachtpapiere, an praktischen Fallbeispielen geübt.

Ansprechpartner: Gudrun Wewering
Telefon: +49.651.9777210
Email: wewering@trier.ihk.de

Teilnahmebescheinigung

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
30.09.20 - 01.10.20 09:00 - 16:30 Uhr Ganztägig
Mi. und Do.
395  Herzogenbuscher Str. 12
54292 Trier

max. 20 Teilnehmer

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 5

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren