Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.693 Weiterbildungskursen von 689 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Amerikanisches (Re-)Exportrecht: Ist mein Unternehmen betroffen?

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalt

Neben dem deutschen und EU-Exportkontrollrecht sind die US-Reexport-Bestimmungen für deutsche Unternehmen von Bedeutung. Dies ist immer dann der Fall, wenn Waren aus Deutschland wieder exportiert werden, die ganz oder zumindest teilweise US-Ursprungs sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Lieferung in ein anderes Mitgliedsland der EU oder in ein Drittland, z.B. in die Schweiz oder den arabischen Raum erfolgt. Zu prüfen sind vorab die Bestimmungen der amerikanischen Exportkontrollvorschriften. Dies gilt sogar dann, wenn Güter mit Hilfe amerikanischer Technologie in einem Land außerhalb der USA hergestellt wurden und dann exportiert werden sollen. Eine Nichtbeachtung der US-Vorschriften kann zu hohen Strafen und einem mehrjährigen Verbot des Handels mit den USA führen.

 

Das Seminar gibt einenÜberblicküber die zu beachtenden waren- oder empfängerbezogenen Bestimmungen des US-Exportkontrollrechts und zeigt gleichzeitig Parallelen und Unterschiede zum Exportkontrollrecht der EU auf. 



Seminarschwerpunkte: 

  • Grundbegriffe und Grundlagen des US-(Re-)exportrechts imÜberblick
  • der Begriff der\'US-Person\'
  • Genehmigungspflichten und-verfahren
  • Prüfung von Checklisten
  • De-minimis-Regeln
  • Organisatorische Maßnahmen im Unternehmen
  • Die Embargopolitik der USA, z. B. Iran, Russland
  • Beachtung der jeweils aktuellen politischen Entwicklungen

 



Weitere Informationen

Termine

Für dieses Angebot sind momentan 2 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
08.06.20
Mo.
250  Ludwigsplatz 2-4
67059 Ludwigshafen am Rhein


Veranstaltungsort: I.102 , Rheinpfalz
Ansprechpartner: Beate Neber
Telefon: 0621/5904-1911
Fax.: 0621/5904-221911
Email: beate.neber@pfalz.ihk24.de

03.12.20
Do.
250  Ludwigsplatz 2 - 4
67059 Ludwigshafen am Rhein


Veranstaltungsort: Raum II.112, Südpfalz, Haus II
Ansprechpartner: Beate Neber
Telefon: 0621/5904-1911
Fax.: 0621/5904-221911
Email: beate.neber@pfalz.ihk24.de

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren