Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 20.802 Weiterbildungskursen von 663 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Pilz-Seminar: Speisepilze & deren giftige Doppelgänger

Inhalt

Der Herbst ist die Zeit der Speisepilzsammler. Manch einer überschätzt seine Artenkenntnis, und so kommt es immer wieder aus Unkenntnis zu Verwechslungen ähnlicher Arten, was im schlimmsten Fall zu ernsthaften Vergiftungen führen kann.

In einem theoretischen Teil werden die häufigsten Speisepilze und deren Verwechslungsarten unter besonderer Berücksichtigung der Gattungen Röhrlinge (Steinpilz u.a.), Leistlinge (Pfifferlinge u.a.) und Wulstlinge (Knollenblätterpilze u.a.) vorgestellt.

Bei den anschließenden Exkursionen in den Wäldern um Manderscheid werden die Funde vor Ort besprochen und bestimmt. Der Steinpilz ist z.B. einer der wohlschmeckendsten Speisepilze. Schon ein kleines Stück seines Doppelgängers, des Gallenröhrlings, lässt das Pilzgericht extrem bitter und damit ungenießbar werden.
 
Der Kursleiter: Klaus Rödder ist Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM) und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Pilzkunde Vulkaneifel.
Bitte mitbringen: Korb, Messer und (falls vorhanden) Bestimmungsbuch

Unterrichtsart
Exkursion

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
04.10.24 - 06.10.24 09:00 - 20:00 Uhr WE Wochenende
Fr., Sa. und So.
59  Cusanusstraße 7
54531 Manderscheid

max. 15 Teilnehmer

Realschule Plus Manderscheid

Referent/in: Klaus Rödder

Treffen: 3

Weitere Infos vom Anbieter

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren