Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 18449 Weiterbildungskursen von 750 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

An den Herd oder an die Macht - Feminismus, Gleichstellung und politische Debatte neu gedacht

Inhalt

Fundamentalisten aller couleur und Neonazis mischen sich immer mehr in die Debatten der Gleichstellungspolitik ein. Dies leider auch noch mit Erfolg. In öffentlichen Diskussionen haben antifeministische und veränderungsfeindliche Narrative zunehmend Fuß gefasst. Quer durchs Land bestimmt Populismus die Politik mit. Trotz der zahlreichen Unterschiede der einzelnen Parteien haben sie eins gemeinsam - sie erschaffen neue, wie traditionell existierende Feindbilder, die die öffentlichen Debatten prägen. Es scheint, als würde der Ruf, die Zeit zurück zu drehen, immer lauter.

In diesem Seminar erhalten Sie einen anderen Blick auf diese Dynamiken und Entwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft.
Sie lernen:
  • Wie Propaganda wirkt und Populismus stärkt
  • Psychologie der Massen - nur wer erkennt, kann verändern
  • Wie Frames in der Rhetorik eingesetzt werden und unser Denken beeinflussen
  • Typische dysfunktionale Strukturen kennen und anders nutzen
  • Das Schattenprinzip kennen und damit erkennen, dass ein "Kampf gegen" den Gegner stärkt und den Kämpfer schwächt
  • Die Ebenen der Bewusstseinsentwicklung kennen und bewusst gestalten, um künftig mehr zu bewirken und weniger zu kämpfen
  • Die Debatten von der Zukunft her zu führen, Ko-Kreativität zu gestalten und auf starke, weibliche Art die Prozesse zu führen, um mit einem neuen Selbstbewusstsein der Entwicklung zu begegnen.

Das Seminar besteht aus theoretischem Input, Gruppendiskussion und praktischen Übungen.
Dauer und Anmeldung: 2 Tages-Seminar. Die Anmeldung zu dem Seminar ist für die Teilnehmerin verpflichtend. Die Seminargebühren werden ca. 4 Wochen vor dem ersten Seminartag in Rechnung gestellt und sind sofort fällig. Bei einer Absage 4 Wochen oder weniger vor dem Start ist die Teilnahmegebühr zu 100 Prozent zu entrichten, soweit keine geeignete Ersatzteilnehmerin zur Verfügung steht.
Teilnahmevoraussetzungen: Das Seminar hat einen hohen Workshop- und Selbsterfahrungscharakter. Das setzt für den Teilnehmer eine stabile psychische und physische Gesundheit voraus, ersetzt jedoch keine Therapie.



Zielgruppe: Frauen (ab 2018)

Unterrichtsart
Vortrag

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
27.02.20 - 28.02.20 10:00 - 18:00 Uhr Ganztägig
Do. und Fr.
100  Freie Reichsstraße 50
54518 Dreis

max. 15 Teilnehmer

Haus Jonassen

Referent/in: Alexandra Stöhr

Treffen: 2

Weitere Infos vom Anbieter

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren