Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 19504 Weiterbildungskursen von 775 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

26. WeinmarketingTag

Inhalt

Ansprechpartner:
Elke Schaad, Tel.: 06133/930321, E-Mail: Elke.Schaad@dlr.rlp.de
Inhalt:
26. WeinMarketingtag Rheinland-Pfalz am DLR in Oppenheim

Das Kompetenzzentrum Weinmarkt & Weinmarketing Rheinland-Pfalz veranstaltet am Donnerstag, den 7. November 2019 von 13:00 bis 18:30 Uhr den 26. WeinMarketingtag Rheinland-Pfalz. Die Podiumsveranstaltung findet in diesem Jahr im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Oppenheim in der Aula statt. Zielgruppe sind Flaschenwein vermarktende Weingüter in ganz Rheinland-Pfalz. Der WeinMarketingtagsteht unter dem Motto: 'Glück in der Nische - Weinmarketing einmal anders'.
Der Weinmarkt ist weitgehend gesättigt, auch in Deutschland. Der Wettbewerb um den Kunden ist groß. Im Massenmarkt gehen die Umsätze zurück. Aber es gibt Wachstum. Durch die Veränderung des Einkaufs- und Konsumverhaltens von Verbrauchern tun sich immer neue Marktnischen auf. Die großen gesellschaftlichen Megatrends wie die Ökologie, Individualisierung, Gesundheit oder Globalisierung/Regionalisierung führen dazu, dass sich Verbraucherpräferenzen permanent ändern und weiterentwickeln.
So hat sich die Zahlder Nischenprodukte auch beim Wein in den letzten Jahren deutlich ausgeweitet. Es geht nicht mehr nur um rot oder weiß, Bordeaux oder Pfalz. Wachstumspotenziale gibt es bei biodyn oder vegan, Naturwein oder Super-Premiumsekt, Orange oder alkoholfrei. Wer innovativ ist und bereit den Fokus auf spezielle Zielgruppen zu schärfen, kann Nischenpotenziale erfolgreich nutzen.
Es ist an der Zeit, sich mit dem spannenden Thema Marktnischen und wie man sie erfolgreich besetzt beim Weinmarketingtag Rheinland-Pfalz zu befassen. Die Veranstaltung am 7. November 2019 am DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Oppenheim steht deshalb unter dem Motto: Glück in der Nische - Weinmarketing einmal anders

Ein Blick auf die Referenten:
Martin Kössler, streitbarer Weinhändler aus Nürnberg, fordert eine neue Realität bei Wein, die uns von Klimawandel und Naturweinbewegung auferlegt wird.
Ulrich Martin hat als Rebenzüchter im rheinhessischen Gundheim historische Rebsorten wiederentdeckt und sieht viel Potenzial.
Anna-Julia Faude ist im Sekthaus Streit (Griesel & Compagnie) für den Bereich Marketing und Vertrieb zuständig.
Steffen Schindler ist als Abteilungsleiter beim Deutschen Weininstitut (DWI) verantwortlich für Marketingkonzepte Deutscher Wein im In- und Ausland.
Christoph Ziegler, vor 18 Jahren Gründer der Medienagenten und seit einigen Jahren Jungwinzer, ist der Experte für passgenaue Markenkonzept.
Hanspeter Ziereisen, Winzer aus dem Markgräflerland kümmert sich nicht um Konventionen und holt mit seinem Gutedel 100 Gault-Millau-Punkte.
Bernd Wechsler, Leiter des Kompetenzzentrums Weinmarkt & Weinmarketing Rheinland-Pfalz, übernimmt die Moderation des Nachmittags.

Programm

13:00 Uhr
Get-together und Registrierung
13:30 Uhr
Begrüßung
Michael Lipps (DLR RNH)
13:35 Uhr
Grußwort
Walter Reineck (MWVLW, Mainz)
13:45 Uhr
Einführung
Bernd Wechsler (Kompetenzzentrum Weinmarkt & Weinmarketing)
14:00 Uhr
Deutscher Wein auf Exportmärkten - mehr als nur 'klein aber fein'
Steffen Schindler (DWI)
14:40 Uhr
#machtsektwiedergross
Anna-Julia Faude (Griesel & Compagnie)
15:20 Uhr
Markenkonzepte für die Nische - same same but different
Christoph Ziegler (Medienagenten)
16:00 Uhr
Kaffee Pause
16:30 Uhr
Historische Rebsorten - selten, wertvoll, wiederentdeckt
Uli Martin (Rebschule Martin)
17:10 Uhr
'Make Gutedel great again'
Hanspeter Ziereisen (Weingut Ziereisen)
17:50 Uhr
Wein radikal anders
Martin Kössler (k&u weinhalle)
18:30 Uhr
Ende und Ausklang mit Verkostung

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
07.11.19 13:00 - 18:00 Uhr Nachmittags
Do.
75  Wormser Str. 111
55276 Oppenheim

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren