Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 26.370 Weiterbildungskursen von 767 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Parkinson ? Möglichkeiten der Ernährungstherapie

Inhalt

Fortbildung für Ergotherapeut*innen, Physiotherapeut*innen, Logopäd*innen, Pflegekräfte und Diätassistent*innen

Dozentin: Isabell Keller
Diätassistentin, Gesundheitspädagogin/B.A.,
Schulleitung der Diätschule am UKS in Homburg

Datum: 05.09.2020

Kurs-Nr.: 44/20
Zeit: Samstag 9.00 - 17.00 Uhr

10 Fortbildungspunkte (10 UE)

Preis: 140,00 € inkl. Kaffeepausenverpflegung

Lernziele:

  • Sensibilisierung für die Bedeutung einer individuellen Ernährungstherapie
  • Ermittlung der individuellen Energie- und Nährstoffmenge eines Patienten
  • Erstellen individueller Ernährungstherapiepläne unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Begleiterkrankungen/-symptome der Erkrankung

Hintergrund:
Eine ausgewogene Ernährung ist das Fundament für Gesundheit und Wohlbefinden. Dies gilt besonders für Patienten mit Morbus Parkinson. Denn durch ständiges Zittern und Muskelanspannung wird der Körper mehr beansprucht als bei Gesunden. Ein erhöhter Energieverbrauch ist die Folge.
Für Parkinson-Patienten kann es schwierig sein, ausgewogen zu essen und genügend zu trinken. Denn Schluckbeschwerden und motorische Einschränkungen erschweren Essen und Trinken und bestimmte Medikamente können Übelkeit und Appetitverlust hervorrufen. Dies kann schnell in einer Mangelernährung enden und damit die Mortalität erheblich erhöhen.
Dieser neue Workshop gibt Ihnen zunächst einen Überblick über das Krankheitsbild. Anschließend werden mögliche Begleiterkrankungen fokussiert und diese gezielt, Step by Step, besprochen. Der Fokus liegt hierbei bei der Ermittlung des individuellen Energie- und Nährstoffbedafs, einer angepassten Flüssigkeitszufuhr und der Bearbeitung der unterschiedlichen Begleiterkrankungen. Ziel: Vermeidung einer Mangelernährung.
Anhand praktischer Fallbesprechungen lernen Sie, wie Sie die verschiedenen Ernährungsempfehlungen individuell und patientengerecht anwenden können.

Inhalte:

  • Kurzüberblick des Krankheitsbildes und deren Folgen/-Begleiterkrankungen
  • Schwerpunkt: Ernährungstherapie mit Fokus auf:
  • Ernährungsprobleme bei Morbus Parkinson - ein Überblick
  • Bedarfs- und bedürfnisgerechte Ernährung:
  • Ermittlung des individuellen Energiebedarfs und der Nährstoffe
  • Regeln zur ausreichenden Nährstoffversorgung im Alter
  • Medikamenteneinnahme und Ernährung
  • Ernährungstherapie der Begleiterkrankungen: Obstipation, Übelkeit, Appetitverlust, Gewichtsverlust, Schluckbeschwerden
  • Flüssigkeitszufuhr und Getränkeauswahl
  • Praktische Hilfsmittel beim Essen und Trinken
  • Lebensmittelauswahl und Speiseplangestaltung
  • Fallbeispiele
  • Erstellen eines individuellen Ernährungstherapieplanes

Finden Sie mithilfe dieses praxisnahen Workshops einen Weg, Ernährungsprobleme bei MS-Patienten zu beseitigen. Wir freuen uns auf Sie!

Fortbildungsstätte:
Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe,
Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz
Anmeldung unter http:/­/­koenigleiserschulen.­de/­fortbildun.­.­

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren