Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 19.309 Weiterbildungskursen von 706 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Qualifizierung zur Pflege- und Betreuungsassistenz

Inhalt

Qualifizierung zur Pflege- und Betreuungsassistenz
Die Kreisvolkshochschule bietet ein Projekt zur Qualifizierung von Betreuungskräften in der Altenhilfe an. Es handelt sich um eine Qualifizierungsmaßnahme, die einen Einstieg in die Arbeitsfelder Pflege und Betreuungsassistenz sowohl in der Alten- als auch in der Behindertenhilfe ermöglicht. Nach der Maßnahme kann direkt die Aufnahme einer Tätigkeit angestrebt werden oder eine schulische Ausbildung anschließen.

Den Teilnehmenden wird zu den Themenbereichen kultursensible Pflege, Betreuung von älteren, altersspezifisch erkrankten Menschen, Hauswirtschaft, Unterstützung bei der Tagesgestaltung u. a. ein solides Grundlagenwissen vermittelt. Grundlagen der praktischen Pflege, der Kommunikation und der rechtlichen Rahmenbedingungen gehören zum Lehrplan der Weiterbildungsmaßnahme. Ein Erste-Hilfe-Kurs und die Arbeit am Computer, Smartphone oder Tablet sind Bestandteile der Qualifizierung.

Teilnahmevoraussetzungen sind Hauptschulabschluss, die Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses, Sprachkenntnisse auf Niveau Stufe B2 (nach Europäischem Referenzrahmen) und Interesse am Umgang mit den Menschen. Im Vorfeld finden Eignungsgespräche mit den Interessierten statt.

Der Kurs findet täglich, außer in den Ferien, von 9:00 - 14:15 Uhr statt.

Der Kurs ist nach AZAV zertifiziert. Dies bedeutet, dass es sich um eine berufliche Qualifizierungsmaßnahme handelt, für die das Jobcenter einen Bildungsgutschein ausstellen kann.

Zielgruppe:
Erwachsene allgemein

Abschluss
Fachkraft - Pflegeassistenz [staatlich geprüft] (Ausbildung, Berufsfachschule, PrüfO Landesrecht) i
Zertifikat
Betreuungskraft (nach § 43b SGB XI mit § 53c seit 1.1.17 (ehemals § 87b Abs. 3 SGB XI)) i

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "18. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren