Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 19.554 Weiterbildungskursen von 708 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Installateur- und Heizungsbauer Teile I und II in Vollzeit

Inhalt

Inhalte
Teil I - Fachpraxis:

Ölbrennertechnik
Gasbrennertechnik
Grundlagen der Elektrotechnik
Rechnergestützte Gebäudeplanung (CAE)
Rechnergestützte Angebotskalkulation
Schweißlehrgang
Berechnung und Planung von Trinkwasser-, Heizungs-, Gas-, Lüftungs- und Abwassersystemen
Hinweis:Es wird in der Regel vorausgesetzt, dass die Teilnehmer die Anforderungen im Teil I (fachpraktisches Arbeiten) durch ihre betriebliche Tätigkeit erfüllen. Sofern fachpraktische Unterrichtsteile im Stoffplan vorgesehen sind, kann lediglich eine Auffrischung bestimmter Fertigkeiten erfolgen.
Teil II - Fachtheorie:

Heizungstechnik
Sanitärtechnik
Gastechnik
Abwassertechnik
Lüftungstechnik
Regenerative Energien
Arbeitsrecht
Arbeitsplanung
Arbeitsvorbereitung
Kalkulation
Sie erwerben während des Kurses folgende Zusatzqualifikationen:
Sachkunde Öllagerung nach §19I WHG
Sachkunde SHK Fachbetrieb für Sicherheit und Hygiene in der Trinkwasserinstallation
Zur Meisterprüfung im Installateur- und Heizungsbauerhandwerkhandwerk wird zugelassen

wer die Gesellenprüfung in diesem Handwerk abgelegt hat oder
wer eine andere Gesellen-/Abschlussprüfung bestanden hat und im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk eine mehrjährige Tätigkeit ausgeübt hat.

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "18. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren