Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 20.863 Weiterbildungskursen von 652 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Professionelles Forderungsmanagement

Inhalt

Das Seminar dient der Abwehr von Forderungsausfällen und Minimierung des Ausfallrisikos.

Neben Präventionsmaßnahmen werden die Voraussetzungen für ein effizientes Debitorenmanagement nebst Absicherungsalternativen behandelt und vorgestellt.

Dabei werden die wichtigsten Kennzahlen im Forderungsmanagement ebenso besprochen wie der Aufbau eines effizienten Mahnwesens und die Durchführung des gerichtlichen Mahnverfahrens.- Liquiditätstechnische Auswirkungen von Lieferantenkrediten

  • Effiziente interne und externe Prüfung der Kundenbonität
  • Beurteilung des Ausfallrisikos
  • Effizientes Debitorenmanagement
  • Summen und Saldenliste
  • Offene-Posten-Liste
  • Was tun, wenn sich Forderungsfälle abzeichnen?
  • Außergerichtliches und gerichtliches Mahnverfahren
  • Online-Beantragung des Mahnbescheides
  • Europäisches Mahnverfahren
  • Inkassodienstleister
  • Forderungsabsicherungsalternativen
  • Teilnehmerfragen/ Erfahrungsaustausch

    Ansprechpartner: Vicky Hammes
    Telefon: +49.261.3047115
    Fax: +49.261.3047123
    Email: hammes@ihk-akademie-koblenz.de

    Teilnahmebescheinigung

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
26.09.24 08:30 - 16:30 Uhr Ganztägig
Do.
425  Josef-Görres-Platz 19
56068 Koblenz

max. 20 Teilnehmer

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 3

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren