Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 19056 Weiterbildungskursen von 745 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Umgang mit Kritik - Kritik konstruktiv geben und erhalten

Inhalt

<p>Unangemessen vorgetragene Kritik stellt einen der häufigsten Konfliktherde dar. Das sollte uns jedoch nicht dazu verleiten, Kritik generell unter den Teppich zu kehren. Es gilt, beim Austeilen und Annehmen von Kritik die Regeln zu kennen und einzuhalten. Eine Nachricht ist immer nur so gut wie das, was beim Empfänger ankommt. Für eine gelungene Kommunikation braucht es eine Übereinstimmung zwischen dem, was wir als Sender sagen wollen, und dem, was der Empfänger versteht.<br>Die Teilnehmer lernen sich selbst einzuschätzen. Sie erfahren, dass es unterschiedliche Wahrnehmungen und Wahrheiten gibt. <br>Inhalte: Die vier Seiten einer Botschaft / Selektive Wahrnehmung / Unterscheidung Beobachung und Bewertung / Kritik konstruktiv geben</p>

<p>Das eigene Kritikverhalten erkennen und reflektieren / Kritik konstruktiv geben können</p>



Voraussetzung:

Interesse am Thema



Ansprechpartner: Michaela Meiers
Telefon: +49.651.9777752
Fax: +49.651.9777705
Email: meiers@trier.ihk.de

Teilnahmebescheinigung

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
07.04.20 09:00 - 16:30 Uhr Ganztägig
Di.
195  Herzogenbuscher Str. 12
54292 Trier

max. 12 Teilnehmer

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 5

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren