Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 26.522 Weiterbildungskursen von 768 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

100 Jahre Bauhaus in Weimar, der Wieg des Bauhauses und Dessau mit dem neuen Bauhausmuseum und Beispiele ausgewählter Siedlungsarchitekturen

Inhalt

Das Jubiläum "100 Jahre Bauhaus" unter dem Motto "Die Welt neu denken" ist eines der Topthemen des Reisejahres 2019: Von dem Architekten Walter Gropius 1919 in Weimar gegründet, 1925 zunächst nach Dessau und ab 1932 nach Berlin verlegt wo es unter dem Druck der National-sozialisten bereits 1933 aufgelöst wurde, revolutionierte die legendäre Kunstschule in der kurzen Zeit ihres Bestehens Denken und Schaffen in Architektur, Kunst und Design weltweit. Die Architektur als Gesamtkunstwerk mit anderen Künsten zu vereinen, gehörte zu ihren zentralen Ideen. Nach der Katastrophe des Ersten Weltkriegs war es der Anspruch der Bauhäusler, Lebenswelt und Alltag von Grund auf neu zu denken und die moderne Gesellschaft mitzugestalten. Der Name Bauhaus steht für die einflussreichste Stilrichtung aus Deutschland, deren Impulse bis in die Gegenwart reichen. Als Ideenschmiede, Experimentierfeld und Keimzelle der Avantgarde wurde das Bauhaus zur bedeutendsten Kunstschule des 20. Jahrhunderts. Berühmte Persönlichkeiten wirkten hier: die Architekten Walter Gropius, Hannes Meyer und Ludwig Mies van der Rohe, die Maler Lyonel Feininger, Paul Klee und Wassily Kandinsky oder der Maler, Bildhauer und Bühnenbildner Oskar Schlemmer.Wir folgen ihren Spuren in zwei Städte, deren Bauhaus-Zeugnisse als Symbole menschlicher Pionierleistung der Moderne seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören: nach Weimar, der "Wiege", und Dessau, dem "Herz" der Kunstschule!Unsere Spaziergänge führen zu Lebens- und Wirkungsstätten der Bauhäusler, ausgewählten Architekturbeispielen und in die beiden neuen Museen mit bislang nie gezeigten Schätzen und Sonderausstellungen: in Weimar u. a. zum Hauptgebäude der Bauhaus-Universität als Gründungsort der Kunstschule, zum Haus am Horn, einem Musterhaus und Vorläufer moderner Wohnideen, sowie zu dem von der Berliner Architektin Heike Hanada entworfenen neuen Bauhaus-Museum. In dem minimalistischen Glaskubus ist ab April die von Walter Gropius begründete weltweit älteste Bauhaus-Sammlung zu sehen - u. a. mit Design-Klassikern wie der Tischleuchte von Wilhelm Wagenfeld, dem Lattenstuhl von Marcel Breuer, der Kinderwiege von Peter Keler oder der Teekanne von Marianne Brandt.Die "Blütezeit" des Bauhauses erleben wir am 2. Standort unserer Kunstreise in Dessau, wo sich die meisten Architektur-Zeugnisse befinden. Wir besuchen u. a. das Bauhaus-Hauptgebäude von Walter Gropius sowie ausgewählte Meisterhäuser und lernen am Beispiel der Einfamilienhaus-Siedlung Dessau-Törten mit Konsumge-bäude und verschiedenen Haustypen ein herausragendes Beispiel des Neuen Bauens der Weimarer Republik kennen. Passend zur unserer Reise im September eröffnet wird die Sammlung der "Stiftung Bauhaus Dessau" erstmals umfassend in dem von dem jungen Architekturkollektiv "addenda architects" aus Barcelona konzipierte Bauhaus-Museum gezeigt. Die Eröffnungsausstellung nimmt das Bauhaus, als "Versuchsstätte" für eine moderne "Kultur des praktischen Lebens" in den Blick.

Unterrichtsart
Vortrag

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrt
29.09.19 - 03.10.19
Do. und So.
615
67346 Speyer
D

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren