Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.836 Weiterbildungskursen von 668 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Gerüste prüfen - Qualifizierung zur befähigten Person

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalt

Laut TRBS 2121 Teil1 Abs. 5.2 Prüfung nach der Montage, hat der Unternehmer sicherzustellen, dass ein Gerüst nach Abschluss der Montagearbeiten und vor Übergabe an den Gerüstbenutzer durch eine befähigte Person geprüft wird. Diese Prüfung verfolgt den Zweck, sich von der ordnungsgemäßen Montage und der sicheren Funktion der Gerüste zu überzeugen. Im Speziellen werden Kenntnisse vermittelt, die für eine Prüfung von Gerüsten nach Montage und vor Übergabe an den Benutzer erforderlich sind.

  • Rechtliche Grundlagen - Befähigte bzw. Sachkundige Person - Verantwortung und Haftung der am Bau Beteiligten - DIN-Normen, DGUV Vorschriften 1 + 38 (BGV A1+ C22), TRBS - Gerüste - Aufbau und Konstruktionen von Gerüsten - Aufgaben des Gerüsterstellers

Abschluss: Zertifikat 'Befähigte Person zum Prüfen von Gerüsten' der DEKRA Akademie mit interner Prüfung (schriftlich, praktisch)

Zielgruppe: Gerüstbauer*, Gerüstbenutzer, Gerüstverleiher, Unternehmer, Vorarbeiter, Poliere

Voraussetzungen: Berufsausbildung oder vergleichbare Kenntnisse im technischen Bereich

Grundlage: Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG); Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV); DGUV Vorschriften 1 + 38 (BGV A1 und C22); Verein Deutscher Ingenieure (VDI) 4068; TRBS 2121 Teil1

Hinweis: *) Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen wie Männer

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren