Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 21639 Weiterbildungskursen von 767 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Heilpraktiker/in - Vorbereitung auf die amtsärztliche Heilpraktikerprüfung

Inhalt

Lehrgangsziel: Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung zum Heilpraktiker / zur Heilpraktikerin

Abschluss: institutsinterne Prüfung

Teilnahmevoraussetzungen:
mindestens Hauptschulabschluss

Teilnahmevoraussetzungen zur Prüfung:
Mindestalter 25 Jahre, Erste-Hilfe-Kurs (nicht älter als zwei Jahre) - polizeiliches Führungszeugnis

Lehrgangsinhalte:
Anatomie und Physiologie - Grundlagen der Naturheilverfahren - Krankheitslehre - Gesetzes- und Berufskunde

Zielgruppe:

Lehrgang Zeitaufwand:

  • Gesamtdauer: 24 Monate, gesamt 825,6 Zeit-Std.
  • wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 8 Zeit-Std.

Lehrmaterialien:

  • Lehrbriefe,
  • Anzahl Lehrbriefe:

Begleitender Unterricht: 2 Tage Präsenzunterricht (21 UStd.)

  • Nah-Unterricht: 16 Zeit-Std.

ZFU-Zulassungsnummer: 5114718c

Die Module des Lehrgangs können auch einzeln belegt werden. Näheres hierzu ist beim Institut zu erfragen.

Abschluss
Heilpraktiker/in (HeilprG vom 17.02.1939) i
Unterrichtsart
Fernunterricht i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt laufend Fernunterricht 3168 
24 Raten zu 132.00 EUR
Fernunterricht

24 Monate

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren