Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 21.482 Weiterbildungskursen von 708 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Der Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung (§ 8a SGB VIII) und seine Umsetzung in Kindertagesstätten in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt Altenkirchen

Inhalt

Der Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung und seine Umsetzung in Kindertagesstätten
Neben den stetig wachsenden Herausforderungen, denen die Kindertagestätten ausgesetzt werden, bildet der Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung seit vielen Jahren ein "Dauerthema".
Der Balanceakt zwischen Wahrung des Kindeswohls einerseits und der vertrauensvollen Arbeit mit den Eltern anderseits erfordert immer wieder fachlich fundierte Einschätzungen, rechtliches Grundwissen und souveränes Handeln.
Daher benötigen Erzieher und Erzieherinnen entsprechende Kenntnisse und wirksame Unterstützung. Gesetzliche Grundlagen, insbesondere § 8a SGB VIII setzen einen Handlungsrahmen, der bei Konkretisierungen Fragen aufwirft.
In der Schulung werden angesprochen:

  • Was heißt Kindeswohl/Kindeswohlgefährdung?
  • Rolle des Jugendamtes
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Umsetzung in der Kindertagesstätte

Die Schulung richtet sich an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Kindertagesstätten, die ihre Kenntnisse in diesem Bereich erweitern oder auch auffrischen wollen.

Kreisvolkshochschule Altenkirchen
Melanie Sühnhold, Dipl.-Sozialarbeiterin Kreisjugendamt Altenkirchen

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "18. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren