Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 19.878 Weiterbildungskursen von 704 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Immobilienmakler/in (IHK)

Inhalt

  • Das Makler-Unternehmen
  • Zulassungsvoraussetzungen
  • Wege zum eigenen Unternehmen
  • Antragsverfahren auf Erlaubnis der Gewerbetätigkeit gem. § 34 c GewO
  • Pflichten des Maklers
  • Das Maklerbüro
  • Erfolgreiche Büroorganisation
  • Finanzamt und Rechtsbeistand
  • Steuern und Versicherung
  • Betriebliche Kennzahlen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Maklervertrag - AGB - Makleralleinauftrag
  • Laufzeitfragen
  • Höhe der Maklercourtage
  • Haftung des Maklers
  • Beraten, Vermitteln und Nachweisen
  • Wettbewerbsrecht
  • Verkauf von Objekten und das Grundbuch
  • Vermietung von Immobilien
  • Grundstückskaufvertragsrecht
  • Grundbuch - Aufbau eines Grundstückskaufvertrages
  • BauGB: Flächennutzungsplan, Bebauungsplan / Baunutzungsverordnung / Landesbauverordnung: Baugenehmigung, Abstandsflächen
  • Wettbewerbsrecht
  • Angaben bei gewerblichen Immobilienangeboten
  • Impressum
  • Einwilligung
  • Irreführende Angaben
  • Marketing
  • Der Immobilienmarkt
  • Aufbau eines Profils
  • Sicheres und überzeugendes Auftreten
  • Alleinstellungsmerkmale & Spezialisierung
  • Exposés richtig erstellen
  • Marktforschung
  • Marketing-Mix
  • Immobilienportale
  • Eigene Website
  • Internetmarketing
  • Wirtschaftliche und bautechnische Grundlagen
  • Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken nach der neuen Immobilien-Werttabelle
  • Die Finanzierung von Objekten
  • Gebäudetechnik und Energieausweis
  • Immobilienbewertung
  • Wertermittlungsverfahren
  • Grundbegriffe
  • Wohnungseigentumsgesetz
  • Grundbegriffe WEG S. 359
  • Wohnungseigentumsgesetz S. 372
  • Verwaltungsarten S. 393
  • Aufgaben der Verwaltung S. 422
  • Vertrieb
  • Neukundengewinnung
  • Vertriebsstrategien
  • Die Auftragsakquisition und der Profi-Vertrieb
  • Perfekte Besichtigungen
  • Erfolgreich Akquirieren
  • Die Phase bis zur Beurkundung - Erbbaurecht und Bauträgervertragsrecht
  • Beratung und Vermittlung von Objekten/finanziellen Mitteln, Arten der öffentlichen FörderungDer Lehrgang vermittelt die Grundlagen des Maklergeschäfts. Dies beinhaltet umfangreiches rechtliches Wissen. Die Teilnehmer erweitern ihre vertrieblichen Fähigkeiten, verbessern ihr persönliches Auftreten und werden rechtlich kompetenter. Der Lehrgang bietet professionelles Handwerkszeug für die Vermittlung, Vermietung und den Verkauf von Immobilien.

Alle Module werden durch Übungen und Fallbeispiele untermauert.

Voraussetzung: Der Erwerb des Zertifikats "Immobilienmakler/in (IHK)" setzt den Besuch des Lehrgangs (min. 80% Anwesenheit) sowie das Bestehen des Abschlusstests voraus.

Ansprechpartner: Michaela Meiers
Telefon: +49.651.9777752
Fax: +49.651.9777705
Email: meiers@trier.ihk.de

Zertifikat

Sonstiges Merkmal
Immobilienmakler/in

Termine

Für dieses Angebot sind momentan 3 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
09.11.20 - 26.11.20 09:00 - 16:30 Uhr Ganztägig
Mo. und Do.
1930  Herzogenbuscher Str. 12
54292 Trier

max. 18 Teilnehmer

Dauer: mehr als 1 Woche bis 1 Monat

Referent/in: Oliver Nettekoven


Mindestteilnehmer: 9

21.04.21 - 11.05.21 09:00 - 16:30 Uhr Ganztägig
Di. und Mi.
2190  s.o.

max. 18 Teilnehmer

Dauer: mehr als 1 Woche bis 1 Monat

Referent/in: Oliver Nettekoven


Mindestteilnehmer: 9

29.11.21 - 17.12.21 09:00 - 16:30 Uhr Ganztägig
Mo. und Fr.
2190  s.o.

max. 18 Teilnehmer

Dauer: mehr als 1 Woche bis 1 Monat

Referent/in: Oliver Nettekoven


Mindestteilnehmer: 9

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren