Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 19385 Weiterbildungskursen von 747 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Fachplaner/-in für vorbeugenden Brandschutz - in Kooperation mit EIPOS

Inhalt


Ziel

Das Erarbeiten eines schlüssigen Brandschutznachweises verlangt vom Fachplaner besondere Sachkunde und Erfahrung sowie umfangreiche kenntnisse der gesetzlichen und normativen Regelungen. Als Teilentwurfsverfasser Brandschutz ist er für die Vollständigkeit und Brauchbarkeit seines Entwurfes verantwortlich.

Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt Fachwissen im vorbeugenden Brandschutz und befähigt zur Erarbeitung ganzheitlicher Brandschutznachweise im Bauantragsverfahren.

Die seit 1998 angebotene berufsbegleitenden Weiterbildung wird in verschiedenen Durchführungsformen angeboten. IdR handelt es sich um 2-3tägige Veranstaltungen am Donnerstag, Freitag und Samstag. Seit 2014 bietet EIPOS die Fachfortbildung zum „Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz“ auch in kompakter Form von Wochenkursen an.

Zielgruppe
Die Fachfortbildung wendet sich insbesondere an Ingenieure und Architekten aus der Bauplanung, Bauausführung oder dem Gebäudemanagement, aus der technischen Gebäudeausrüstung oder aus Baubehörden, Brandschutzdienststellen und der Industrie mit Berufserfahrung in der Bauwirtschaft oder im Brandschutz.

Aus dem Inhalt
1.  Grundlagen und Vorschriften des Brandschutzes

  • Ziele und Maßnahmen
  • Grundlagen zur Erstellung von Brandschutzkonzepten
  • Vorschriften und Regelwerke
  • Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen sowie baukonstruktiver Brandschutz

2.  Abwehrender Brandschutz

  • Brand- und Löschlehre
  • Brandbekämpfung
  • Funktion und Einbindung des abwehrenden Brandschutzes in Brandschutzkonzepte

3.  Baulicher Brandschutz

  • Tragwerk, Außenwände, Fassade und Dächer
  • Bauliche und räumliche Trennung/Abschottungsprinzipien
  • Rettungswege     
    Das bauaufsichtliche System der Rettungswege
         
    Notwendige Flure (horizontaler Rettungsweg)
         
    Notwendige Treppen (vertikaler Rettungsweg)
         
    Treppenräume
         
    Übung zu Rettungswegen
  • Brandschutz bei der haustechnischen Abschottung von Leitungs- und Lüftungsanlagen

 4.  Technischer, betrieblicher und organisatorischer Brandschutz

  • Brandmeldeanlagen und Alarmierung
  • Anlagen zur Rauch- und Wärmeableitung, Rauchverdrängung
  • Betrieblicher und organisatorischer Brandschutz

5.  Brandschutzfachplanung und -umsetzung

  • Vorgehensweise bei der Erstellung von Brandschutzkonzepten
  • Übung zur Erstellung von Brandschutzkonzepten
  • Brandschutz im Bestand
  • Brandschutz in der Bauausführung – Fachbauleitung Brandschutz

Termine 
07.03.2019 - 09.03.2019
11.04.2019 - 13.04.2019
16.05.2019 - 18.05.2019
27.06.2019 - 29.06.2019
16.08.2019 - 17.08.2019
06.09.2019 - 07.09.2019

Prüfungsleistungen
Klausur (90 Minuten)
Belegarbeit
Mündliche Prüfung

Abschluss
Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz (EIPOS)

Die Fachfortbildung wird von der Architektenkammer Rheinland-Pfalz mit 108 Unterrichtsstunden (Architektur, Innenarchitektur) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. 

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren