Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 21.494 Weiterbildungskursen von 717 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Geprüfte/-r Personalfachkaufmann/-frau

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalt

Durch systematische Erweiterung und Vertiefung Ihrer vorhandenen praktischen Erfahrungen, bietet Ihnen der Lehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Fortbildungsprüfung "Geprüfte/-r Personalfachkauffrau/-mann" die Möglichkeit umfangreiches und fundiertes Fachwissen in allen Bereichen des Personalwesens zu erwerben.

Mit Abschluss der Weiterbildung können Sie Methoden und Instrumente moderner Personalarbeit anwenden und selbstständig in der Praxis personalwirtschaftliche Projekte initiieren sowie durchführen. Als Funktionsspezialist können Sie so als qualifizierter Berater und Dienstleister für die Mitarbeiter und die Geschäftsführung agieren. Als "Geprüfte/-r Personalfachkauffrau/-mann" sind Sie außerdem in der Lage verantwortliche Funktionen in der Personalwirtschaft eines Unternehmens, in der Personalberatung sowie bei Projekten der Personal- und Organisationsentwicklung wahrzunehmen.

Diese IHK-Weiterbildungsprüfung ist handlungsorientiert aufgebaut, so dass komplexe Tätigkeits- und Aufgabenbereiche der Geprüften Personalfachkaufleute aus der Praxis beschrieben, Ihnen im Lehrgang vermittelt und schließlich geprüft werden.Personalarbeit organisieren und durchführen

  • Einbindung des Personalbereiches in die Gesamtorganisation
  • Personalwirtschaftliches Dienstleistungsangebot gestalten
  • Prozesse im Personalwesen gestalten
  • Projekte planen und durchführen
  • Informationstechnologie im Personalbereich
  • Beraten und Fachgespräche führen
  • Präsentations- und Moderationstechniken einsetzen
  • Arbeitstechniken und Zeitmanagement anwenden

Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchführen

  • Individuelles und kollektives Arbeitsrecht anwenden
  • Rechtswege kennen und das Prozessrisiko einschätzen
  • Einkommens- und Vergütungssysteme umsetzen
  • Sozialversicherungsrecht anwenden
  • Sozialleistungen des Betriebes gestalten
  • Personalbeschaffung durchführen
  • Administrative Aufgaben inkl. Entgeltabrechnung

Personalplanung, -marketing und -controlling gestalten und umsetzen

  • Konjunktur, Beschäftigungspolitik, Personalmarketing
  • Personalwirtschaftliche Ziele aus der strategischen Unternehmensplanung ableiten
  • Beschäftigungsstrukturen, Personalbedarf analysieren
  • Personalbedarfs- und Entwicklungsplanung durchführen
  • Personalcontrolling gestalten und umsetzen

Personal- und Organisationsentwicklung

  • Mitarbeiter beurteilen, deren Potenziale erkennen und fördern
  • Konzepte für die Kompetenzentwicklung / Qualifizierungsprogramme
  • Zielgruppenspezifische Förderprogramme
  • Qualitätsmanagement in der Personal- und Organisationsentwicklung
  • Führungsmodelle und Führungsinstrumente
  • Betriebliche Arbeitsformen Verordnung über die Prüfung zum Abschluss Geprüfter Personalfachkaufmann/Geprüfte Personalfachkauffrau <https:/­/­www.­bmbf.­de/­upload_filestore/­upl.­.­>
    Voraussetzung: Zur IHK-Fortbildungsprüfung werden Sie zugelassen, wenn Sie
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf der Personaldienstleistungswirtschaft und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweisen können.

Da die Berufspraxis Bezug zu den Inhalten des Lehrgangs haben muss, brauchen Sie zumindest in einigen Bereichen Erfahrung im Personalwesen.

Außerdem ist der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse gemäß der Ausbilder-Eignungs-Verordnung Zulassungsvoraussetzung, da Sie im Unternehmen als Personalverantwortlicher auch immer der erste Ansprechpartner in Sachen Ausbildung sind.

Eine Vorbereitung auf den praktischen Prüfungsteil vor der Industrie- und Handelskammer gemäß Ausbilder-Eignungs-Verordnung ist Teil dieses Lehrgangs.

Ansprechpartner: Sarah Pfahl
Telefon: +49.261.3047171
Fax: +49.261.3047179
Email: pfahl@ihk-akademie-koblenz.de

IHK-Fortbildungsprüfung

Abschluss
Fachkaufmann/-frau - Personal (PrüfO vom 23.07.2010) i

Termine

Für dieses Angebot sind momentan 2 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
01.04.19 - 15.04.20 17:30 - 20:45 Uhr Abends
Mo. und Mi.
3228 
Auf Wunsch 12 Monatsraten je 269,-- Euro per Lastschrifteinzug.Die Höhe der Prüfungsgebühr richtet sich nach der jeweils gültigen Gebührenordnung der prüfenden Industrie- und Handelskammer (bei der In
John-F.-Kennedy-Straße 13
55543 Bad Kreuznach

max. 24 Teilnehmer

Dauer: mehr als 1 Jahr bis 2 Jahre

Mindestteilnehmer: 10

01.04.20 - 26.04.21 17:30 - 20:45 Uhr Abends
Mo. und Mi.
s.o.
3288 
Auf Wunsch Zahlung in 12 Monatsraten per Lastschrifteinzug möglich. Die Höhe der Prüfungsgebühr richtet sich nach der jeweils gültigen Gebührenordnung der prüfenden Industrie- und Handelskammer (bei d
s.o.

max. 24 Teilnehmer

Dauer: mehr als 1 Jahr bis 2 Jahre

Mindestteilnehmer: 10

Corona: Ausfall von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass coronabedingt Veranstaltungen in Bildungseinrichtungen bis auf Weiteres nicht stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen!

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren