Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 17844 Weiterbildungskursen von 779 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Bevor die Fäuste sprechen - Modul 1

Inhalt

Professioneller Umgang mit Gewalt im pädagogischen Alltag

Kleine Rangeleien und Raufereien - das ist zunächst nichts Tragisches unter Kindern und Jugendlichen. Gelegentliche Rangeleien dienen dem Austesten der eigenen Körperkraft und sind meist wieder schnell vorüber und vergessen. Sollten solche Auseinandersetzungen jedoch ernsthaft eskalieren und in Gewalthandlungen umschlagen, dann ist Eingreifen notwendig! Aggressives Verhalten zeigt sich jedoch nicht bloß unter Kindern. Auch Eltern können gegenüber pädagogischen Fachkräften aufbrausend, impulsiv oder sogar handgreiflich werden. Aber wie soll ich mich in einer solchen Situation als ErzieherIn verhalten? Ab wann muss ich eingreifen? Was kann ich dazu beitragen, dass Gewalt gar nicht erst entsteht? Eine wirksame Gewaltprävention dient der Reduzierung von Gewalt und schafft perspektivisch ein soziales Klima der gegenseitigen Achtung und Unterstützung. Zudem sorgt Gewaltprävention für mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Ein positives Ich-Gefühl steht demnach an Stelle von körperlicher Stärke. Wichtig ist hierbei, dass Erwachsene ein klares Auftreten gegenüber Gewalthandlungen von Kindern, Jugendlichen und anderen Erwachsenen haben und mit den angemessenen Methoden dafür sorgen, dass Gewalt reduziert, verhindert und aufgearbeitet wird.

  • Modul 1: * Wie gelingt eine professionelle Gewaltprävention? * Professionelle Haltung zum Thema Gewalt * Methoden und Instrumente der Gewaltprävention * Modul 2: * Wie gelingt eine professionelle Deeskalation? * Einschätzung von Gefahrensituationen * Methoden der Deeskalation * Modul 3: * Wie gelingt professionelle Konfliktbearbeitung? * Kennenlernen und Üben spezieller Gesprächstechniken

Dozent/in: Thorsten Immig
Staatlich anerkannter Jugend- und Heimerzieher, Anti- Aggressivitäts- Trainer®, Coolnesstrainer®, Präventionsmanager sexuelle Gewalt (IPBM), International anerkannter Viet Vo Dao- Trainer, seit 2001 selbständig im Bereich Gewaltprävention, Kurse für Opfer,Täter und Betroffene von Gewalt in Schulen, Jugendhilfeeinrichtungen und anderen öffentlichen Institutionen.

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:;

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
22.08.19 09:00 - 17:00 Uhr Ganztägig
Do.
124
Reduzierter Preis: EURO
67059 Ludwigshafen am Rhein

Katholische Akademie
Heinrich Pesch Haus

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren