Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 21698 Weiterbildungskursen von 797 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Partizipation in der Kindertagespflege/

Inhalt

Partizipation in der Kindertagespflege
Umsetzung im Alltag

Die Beteiligung und Mitbestimmung im Alltag ist in der Tagespflege sehr gut umsetzbar. Auch kleine Kinder haben ein grundlegendes Recht auf aktive Einmischung im Alltag. Partizipation ist kein Recht für besondere Gelegenheiten, sie zieht sich durch den gesamten Alltag und die Arbeit mit Kindern.
Im Seminar lernen Sie Formen der Beteiligung von Kindern und in der Zusammenarbeit mit den Eltern in Ihrem Berufsalltag kennen. Grundlagen der dialogischen und fragenden Haltung sowie die Reflektion des eigenen Arbeitsalltags, ebenso werden Themen wie Aufsichtspflicht, Grenzen der Beteiligung, Rituale und Rahmenbedingungen in der Tagespflege bearbeitet.

Am Freitag, 21. September können Sie an einer eintägigen, fachlich begleiteten Hospitation in der Kindertagespflegestelle Spielraum bei Rosy Henneberg in Reinheim teilnehmen. Die Hospitation ist freiwillig.
Wir bitten bei der Anmeldung um Mitteilung, ob Sie das Angebot wahrnehmen wollen. Bei mehr als acht Teilnehmenden wird ein zweiter Termin am 02.11.2018 angeboten.

Zielgruppe: Fachkräfte aus der Kindertagespflege (vorrangig aus dem Landkreis Mainz-Bingen)

Zielgruppe:
Erwachsene allgemein

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren