Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 17871 Weiterbildungskursen von 791 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Hygienebeauftragte/-r MFA/Arzthelfer/-in

Inhalt

Infektionen früh zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern sind die Aufgaben der Hygienefachkraft. Nosokomiale Infektionen stellen ein großes Problem in unserem Gesundheitssystem dar, das zu hohen Kosten und z. T. erheblichen Schädigungen des Patienten bis hin zu dessen Tod führen kann. Deshalb fordert der Gesetzgeber eine strikte Einhaltung der erforderlichen Hygienemaßnahmen nach dem aktuellen Stand des medizinischen Wissens. Die Einhaltung des Standes des medizinischen Wissens auf diesem Gebiet wird vermutet, wenn die jeweils veröffentlichten Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention des Robert-Koch-Instituts und der Kommission Antiinfektiva, Resistenz und Therapie des Robert-Koch-Instituts beachtet wurden.

Tag 1: - Rechtliche Grundlagen - Mikroorganismen und Infektion - Standardmaßnahmen der Hygiene - Aufbereitung von Medizinprodukten (ersetzt nicht den Sachkundelehrgang "Aufbereitung Medizinprodukte") Tag 2: - Abfallentsorgung - Desinfektion - Gefährdungsbeurteilung - Arbeitsschutz - Multiresistente Krankheitserreger - Hygieneplan - Qualitätsmanagement und Hygiene

Abschluss: Zertifikat d. DEKRA Akademie "Hygienebeauftragte/-r MFA/Arzthelfer/-in" mit interner Prüfung (schriftl.) Für d. Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte für d. Registrierung berufl. Pflegender.

Gültig:

Zielgruppe: Medizinische Fachangestellte* bzw. Arzthelfer jeweils mit besonderen Schwerpunktaufgaben im Bereich Hygiene und Arbeitsschutz.

  • Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen wie Männer

Voraussetzungen: Abgeschlossene Berufsausbildung in einem medizinischen Assistenzberuf

Rechtliche Grundlage: Infektionsschutzgesetz (IfSG), Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert-Koch-Institut (u.a. Empfehlungen zur Händehygiene, Hygiene bei Injektionen und Punktionen, Anforderungen an die Hygiene bei der Reinigung und Desinfektion von Flächen, Anforderungen an die Hygiene beim ambulanten Operieren in Krankenhaus und Praxis, Empfehlung zur Prävention und Kontrolle von Methicillinresistenten Staphylococcus aureus-Stämmen (MRSA) in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen; Vollzugshilfe zur Entsorgung von Abfällen aus Einrichtungen des Gesundheitsdienstes der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA); Arbeitsschutzgesetz, Berufsgenossenschaftliche Regeln, Biostoffverordnung.

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren