Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 18649 Weiterbildungskursen von 763 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Das bedingungslose Grundeinkommen – Utopie oder doch Zukunft?

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalt

Das bedingungslose Grundeinkommen bedeutet Geld für alle - als Menschenrecht ohne Gegenleistung! Visionäres Reformprojekt, neoliberale Axt an den Wurzeln des Sozialstaates oder sozialromantische linke Utopie? Seit vielen Jahren gibt es eine Diskussion um ein Bedingungsloses Grundeinkommen, geführt von Nichtregierungsorganisationen und namhaften Persönlichkeiten, auch in Parteien. Sogar führende Manager in der Wirtschaft äußerten sich kürzlich positiv dazu. In Kenia finanziert eine US-amerikanische Wohlfahrtsorganisation eine Feldstudie. Auch auf deutschen Wahlzetteln ist das bedingungslose Grundeinkommen neuerdings zu finden. Was also hat es auf sich mit dem Grundeinkommen? Gibt es eine oder mehrere Formen? Was steckt dahinter und welche Auswirkungen hat das auf unser zukünftiges Leben und die Arbeitswelt? An diesem Abend wird uns Ronald Blaschke vom Netzwerk Grundeinkommen, über die Entstehung und Entwicklung der Idee des Grundeinkommens berichten - über philosophische Zusammenhänge, arbeitsmarkt- und sozialpolitische und persönliche Auswirkungen, über die Finanzierbarkeit und wie der heutige Stand der Diskussion ist.

Dozent/in: Roland Blaschke

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren