Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 16.260 Weiterbildungskursen von 596 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Qualifizierung für den deutschen Arbeitsmarkt

Anerkennung in Deutschland
Das Portal „Anerkennung in Deutschland“ bündelt alle Informationen rund um die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen in Deutschland. Informationen sind aktuell in elf Sprachen verfügbar. Das integrierte Online-Tool „Anerkennungsfinder“ zeigt den Weg zur richtigen Anerkennungsstelle und zu Beratungsangeboten.
Zielgruppen sind internationale Fachkräfte, Berater/innen sowie Arbeitgeber.

EU-Gleichbehandlungsstelle
Um Arbeitnehmer*innen der EU über ihre Rechte zu informieren und bei konkreten Problemlagen zu unterstützen, stellt die Homepage der EU-Gleichbehandlungsstelle umfassende Informationen rund um die Themen „Leben und Arbeiten in Deutschland“ in insgesamt elf Sprachen zur Verfügung. Unionsbürger*innen können sich über die Homepage direkt an die Gleichbehandlungsstelle wenden oder über die Beratungsstellensuche eine Beratungsstelle vor Ort finden.

Faire Mobilität
Das Projekt Faire Mobilität hilft, gerechte Löhne und faire Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus den mittel- und osteuropäischen EU-Staaten auf dem deutschen Arbeitsmarkt durchzusetzen. Es sind neun Beratungsstellen aufgebaut worden, von denen mobile Beschäftigte in ihren Landessprachen arbeitsrechtlich und sozialrechtlich informiert und unterstützt werden.
Auf der Homepage finden Sie die Beratungsstellen sowie arbeits- und sozialrechtliche Informationen auf insgesamt 12 Sprachen. Zu den häufigsten Beratungsthemen gehören Entlohnung, Mindestlohn, Kündigung, Arbeitsvertrag/Tarifvertrag, Arbeitszeit/Ruhezeit und Urlaub.

Handbook Germany
Auf der Homepage von Handbook Germany finden Sie mehrsprachige Informationen zu vielen Themen, darunter Lernen und Arbeiten in Deutschland.

Migrationsberatungsstellen - Beratung für Erwachsene
Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) ist ein spezielles Integrationsangebot für erwachsene Zuwanderer über 27 Jahre.
Dort unterstützt man Sie bei allen Fragen rund um Spracherwerb, Arbeitsmarkt und Aufenthalt.
Bundesweit gibt es rund 1460 Beratungsstellen.
Eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe können Sie über die Website des BAMF finden.

Sie können die Beratung auch online über das Informationsportal mbeon nutzen.
Dort können Sie sich im Chat über die Website und über die Smartphone App mbeon an die Beraterinnen und Berater wenden.

Sind Sie noch unter 27 Jahre alt, können Sie sich von den Jugendmigrationsdiensten beraten lassen.
Eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe und die Möglichkeit zur Online-Beratung finden Sie auf den Seiten der Jugendmigrationsdienste.

Netzwerk IQ
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" arbeitet seit 2005 an der Zielsetzung, die Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Migrationshintergrund zu verbessern.
Ziel ist, dass im Ausland erworbene Berufsabschlüsse häufiger in eine passende Beschäftigung münden.
Hierzu erfolgt bundesweit in über 170 Beratungsstellen (74 feste und 100 mobile) eine detaillierte Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung in 14 Sprachen der EU-Mitgliedsstaaten und mindestens weiteren 31 europäischen und außereuropäischen Sprachen. Zudem bietet das Förderprogramm IQ flankierend zur Anerkennungsgesetzgebung bundesweit passgenaue Qualifizierungen an.
Weitere Informationen und Beratungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie auf der Homepage. Das Online Informationsangebot ist nur auf Deutsch und Englisch verfügbar.




Zurück zu den Beratungsangeboten in Rheinland-Pfalz

Information: erstellt am 08.09.20, zuletzt geändert am 18.03.21

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "28. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren