Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.708 Weiterbildungskursen von 664 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Trusted AI GmbH

Über den Anbieter

Die Welt wird sich durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz stark verändern - aber es ist noch reichlich unklar, ob dies die Welt verbessern wird oder wo wir als Gesellschaft Schranken setzen müssen.

Ziel der Trusted AI GmbH ist es in diesem Sinne, „die Welt mit Künstlicher Intelligenz ein bisschen besser zu machen" und durch Beratungen und Weiterbildungen die Wissensgrundlage der verschiedensten Interessengruppen nicht nur theoretisch, sondern auch interaktiv und praktisch zu stärken.

Das Angebot umfasst Einzeltutorien, Workshops und Begleitungen, die sich im Themenfeld der Künstlichen Intelligenz im Besonderen auch mit ethischen und gesellschaftlichen Fragestellungen befassen. Alle Veranstaltungen werden individuell an die Bedürfnisse der Teilnehmenden angepasst und finden an verschiedenen Veranstaltungsorten, direkt beim Kunden, oder auch Online statt.

Aufgrund der aktuellen Beschränkungen durch Covid-19 organisiert die Trusted AI GmbH zum Beispiel Webseminare mit dem Titel „Endlich KI begreifen". Das Konzept erfordert kein Vorwissen und die benötigten Materialen werden den Teilnehmenden digital zur Verfügung gestellt, sodass auch für diese Veranstaltungsform Interaktion und Praxis im Vordergrund stehen.

Die Firma unterhält derzeit keine eigenen Räumlichkeiten, sondern bucht diese je nach Veranstaltung extern.

Die Trusted AI GmbH wurde Anfang 2019 von Prof. Dr. Katharina Zweig (Algorithm Accountability Lab - TU Kaiserslautern), Tobias Krafft (M. Sc. Sozioinformatik) und Winfried Zweig (Dipl. Pädagoge) ins Leben gerufen und wird an verschiedenen Stellen von Beratern aus dem Forschungsfeld der Gründer unterstützt.

Professor Zweig ist als Gründerin und Koordinatorin des von ihr federführend entwickelten Studiengangs "Sozioinformatik" an der TU Kaiserslautern Expertin für die Frage nach gesellschaftlichen Auswirkungen von digitalen Systemen. Sie ist Mitglied der Enquete Kommission „Künstliche Intelligenz" des Bundestages, der Plattform Lernende Systeme des BMBFs und Trägerin des Ars legendi-Fakultätenpreis in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik. Katharina Zweig und Tobias Krafft haben gemeinsam in den letzten Jahren mehrere Formate der Weiterbildung entwickelt und über 100 öffentliche Vorträge zum Thema Ethik und gesellschaftliche Auswirkung von Algorithmen und künstlicher Intelligenz im Speziellen gehalten. Winfried Zweig rundet das Team als Diplom-Pädagoge mit seiner Expertise in der Erwachsenen- und Weiterbildung und der langjährigen Erfahrung in der fachlichen Gestaltung von Workshops ab.

Anbieterinformation erstellt am 02.09.20, zuletzt geändert am 15.09.20, 100% Vollständigkeit
Hinweise zur förmlichen Vollständigkeit der Kursinfos sagen nichts aus über die Qualität der Kurse selbst. Mehr erfahren

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren