Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 23705 Weiterbildungskursen von 777 Anbietern in Rheinland-Pfalz
Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. "Excel, Mainz"

« Zurück

Gefährdungsbeurteilung - Qualifizierung zum erstellen von Gefährdungsbeurteilungen

Inhalt

Der Arbeitgeber hat bei der Gefährdungsbeurteilung nach § 5 des Arbeitsschutzgesetzes unter Berücksichtigung der Anhänge 1 bis 5, des § 6 der Gefahrstoffverordnung und der allgemeinen Grundsätze des § 4 des Arbeitsschutzgesetzes die notwendigen Maßnahmen für die sichere Bereitstellung und Benutzung der Arbeitsmittel zu ermitteln. Dabei hat er insbesondere die Gefährdungen zu berücksichtigen, die mit der Benutzung des Arbeitsmittels selbst verbunden sind und die am Arbeitsplatz durch Wechselwirkungen der Arbeitsmittel untereinander oder mit Arbeitsstoffen oder der Arbeitsumgebung hervorgerufen werden.

  • Rechtliche Grundlagen und Regelwerke (ASiG, ArbSchG, GefStoffV, BetrSichV) - Vorgehensweise bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen - Kennzeichnung - Beispiele - Gefährdungsfaktoren und Maßnahmen - Programme zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen - Brand- und Explosionsschutz - Workshop Teilnehmer sind in der Lage, Gefährdungen im Unternehmen zu ermitteln, zu beurteilen und haftungssicher zu dokumentieren

Abschluss: Teilnahmebestätigung der DEKRA Akademie "Beauftragte Person zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen im Unternehmen"

Gültig: Es wird empfohlen, bei Änderungen der Vorschriften Auffrischungskurse zu besuchen

Zielgruppe: Mitarbeiter* aus den Abteilungen Produktion, Büro, Instandhaltung, Qualitätsmanagement, Arbeitsschutz / Arbeitssicherheit. Führungskräfte, Unternehmer

  • Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen wie Männer

Voraussetzungen: - Einschlägige Kenntnisse im Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz - Aktuell gültige Vorschriften im Bezug auf den Arbeitsschutz

Rechtliche Grundlage: ArbSchG §3-6, GefStoffV §6, BetrSichV §3

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren