Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 27445 Weiterbildungskursen von 781 Anbietern in Rheinland-Pfalz
Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. "Excel, Mainz"

« Zurück

Fachwirt / Fachwirtin im Gastgewerbe (IHK)

Inhalt

Der anerkannte Fortbildungsabschluss Fachwirt/-in Gastgewerbe (IHK) ist der höchste praxisorientierte Abschluss für die Gastronomie.

Fachwirte und Fachwirtinnen kennen die Anforderungen des Gastgewerbes. Die Betreuung der Gäste und vielfältige Marketingaufgaben sind nur zwei Tätigkeitsfelder eines Fachwirts. Durch die Schulung im branchenbezogenen Management sind die Absolventen dieser Aufstiegsqualifizierung befähigt, folgende Bereiche zu überwachen und zu leiten: Mitarbeiterführung, Qualitätsmanagement und Veranstaltungsmanagement.

Der Fachwirt Gastgewerbe (IHK) ist der Experte der Branche mit umfangreicher Praxiserfahrung.

Sie übernehmen selbstständig planerische Aufgaben, steuern und kontrollieren unterschiedlichste Aufgabenstellungen mit Hilfe ihres betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Know-hows. Sie analysieren Märkte, entwickeln Marketingkonzepte zur Gästeakquise und -betreuung und pflegen bestehende Kundenbeziehungen. Darüber hinaus zeichnen sie sich verantwortlich für Personalführung und Teamarbeit.

Die IHK-Prüfung besteht aus zwei Prüfungsteilen, den sog. Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen (für alle Dienstleistungsfachwirte identisch) und den Handlungsfeldspezifischen Qualifikationen. Über die Zulassung zur Prüfung entscheidet die jeweils zuständige IHK. Gerne nennen wir Ihnen den zuständigen Ansprechpartner.

Beide Prüfungsteile können auch separat voneinander abgelegt werden.

AZAV-zertifiziert durch TÜV-Süd, Zertifikatsnummer 12 711 37829 TMS vom 21.10.2016.

Wirtschaftsbezogener Teil:
- Volks- und Betriebswirtschaft
- Rechnungswesen
- Recht und Steuern
- Unternehmensführung

Handlungsfeldspezifische Qualifikationen:
- Gästeorientierung und Marketing
- Branchenbezogenes Management
- Branchenbezogenes Recht
- Gastronomische Angebotsformen
Unterrichtszeiten:

zwei Mal pro Woche von 18.30 - 21.45 Uhr

46 Wochen (zwei Abende pro Woche)
2 mal 1 Woche Blockunterricht Präsenz (09.00 - 16.00 Uhr)

424 Unterrichtseinheiten

Sollten Sie keine kaufmännische Erstausbildung haben oder diese schon lange zurückliegen, empfehlen wir den Block "Fachwirt Vorbereitungskurs Buchführung/Kostenrechnung" vorab zu besuchen (4 Tage)

Zulassungsvoraussetzungen für die IHK-Prüfung:

(1) Zur Prüfung in der Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis
oder
2. eine mindestens vierjährige Berufspraxis nachweist.

(2) Zur Prüfung in der Teilprüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer den Prüfungsteil "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" abgelegt hat und

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder kaufmännisch verwandten Ausbildungsberuf und danach eine insgesamt mindestens zweijährige Berufspraxis.
oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten zweijährigen kaufmännischen oder kaufmännisch verwandten Ausbildungsberuf und danach eine insgesamt mindestens dreijährige Berufspraxis
oder
3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf und danach eine insgesamt mindestens dreijährige Berufspraxis
oder
4. insgesamt eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

(3) Die Berufspraxis im Sinne des Abs. 2 sowie die anerkannten Ausbildungsberufe gemäß Abs. 2 müssen inhaltlich wesentliche Bezüge zu den in § 1 Abs. 2 genannten Aufgaben haben.

(4) Abweichend von Absatz 1 und 2 kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Für einen optimalen Ablauf des Lehrgangs sind ein Headset, Webcam, Internetzugang und eine Email-Adresse, sowie der Zugang zu einem Rechner mit Druckmöglichkeit erforderlich.

Eine Förderung der Maßnahme kann mit dem so genannten "Aufstiegs-BAföG (AFBG)" erfolgen. Sowohl der nicht rückzahlbare Zuschuss in Höhe von 40,0% als auch das restliche Darlehen sind einkommens- als auch vermögensunabhängig. Informationen dazu finden Sie unter Aufstiegs-BAföG


Bitte informieren Sie sich auch über die Höhe der Prüfungsgebühr bei Ihrem zuständigen Ansprechpartner der IHK, da diese regional unterschiedlich ausfallen kann.

Eine Übersicht über die Fördermöglichkeiten unserer Kurse erhalten Sie hier:

Fördermöglichkeiten
...

Abschluss: IHK-Prüfung

mit Bildungsgutschein möglich
12 711 37829 TMS

Abschluss
Fachwirt/in - Gastgewerbe () i
Förderungsart
Bildungsgutschein (nach AZAV) i
BAföG (Meister Techniker u.a.) () i
Unterrichtsart
E-Learning i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
20.03.18 - 29.03.19 12 Monate (424 Std.)
Di. und Fr.
max. 20 Teiln.
2724 €
k. A.

Kursart: Online-Kurs
Termine: Online-Kurs mit Präsenzphasen

Link zum Kurs

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren