Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 23705 Weiterbildungskursen von 777 Anbietern in Rheinland-Pfalz
Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. "Excel, Mainz"

« Zurück

Klassische Forschungsfelder im Haus der kleinen Forscher

Inhalt

Forschungsfelder im Haus der kleinen Forscher
Drei "Klassiker" beim Forschen mit Kindern

In unserer technologieorientierten Gesellschaft wächst die Bedeutung der naturwissenschaftlichen und technischen (Früh)-Bildung. Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" unterstützt mit ihren Angeboten die Arbeit der pädagogischen Fachkräfte, die Kinder auf ihrer Entdeckungsreise durch den Alltag begleiten.

In drei Seminartagen erarbeiten Sie Themen, die mit gezielten pädagogischen Fragen in Verbindung stehen und die das Profil Ihrer Kita im naturwissenschaftlichen Bereich schärfen.

1. Forschen mit Magneten - Forschungsprozesse unterstützen: Genau wie Erwachsene streben Kinder danach, neue Erfahrungen und Wahrnehmungen in ihr bis dahin entwickeltes Bild der Welt einzuordnen bzw. damit zu verknüpfen. Gelingt dieses "Einpassen" in das vorhandene Wissen und Denken nicht, werden letztendlich die bisherigen Vorstellungen revidiert und neue entwickelt. In diesem gesamten Prozess spielen Reflexion und Erörterung von Erfahrungen und Beobachtungen eine wichtige Rolle, denn dadurch werden sie zu Wissen und zu bewusster Erkenntnis. Kinder und Erwachsene können sich anhand des naturwissenschaftlichen Vorgehens ihre fragende und forschende Grundhaltung bewusst machen und sich gegenseitig darin bestärken. Anhand zentraler Etappen des Forschungsprozesses kann dieses gemeinsam mit den Kindern so gestaltet werden, dass die Mädchen und Jungen, ausgehend von ihren eigenen Fragen, neue Lernerfahrungen machen können.

2. Strom und Energie - Elternarbeit: Der erste und wichtigste Bildungsort für Kinder ist die Familie. Hier wird der Grundstock für das weitere Leben der Mädchen und Jungen gelegt, sie erlernen grundlegende Fertigkeiten, entwickeln Neugier und Interesse und erhalten Orientierung zum Aufbau ihrer personalen und sozialen Kompetenzen. Die in der Familie erfahrene Bildung und Erziehung beeinflussen maßgeblich die Entwicklung und das Lernen in Kita, Hort und Schule. Gerade das häusliche Umfeld eröffnet viele Berührungspunkte mit dem Thema "Strom", die in sinnhafte Zusammenhänge eingebunden sind. Die meisten Mütter und Väter nehmen Anregungen von Kita, Hort oder Schule zu Experimenten, Exkursionen oder Büchern gerne an und können diese zu Hause aufgreifen, vertiefen und neue Ideen dazu entwickeln.
3. Sprudelgas - Gemeinsame Prinzip

Abschluss
Erzieher/in () i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
14.12.17 - 24.05.18 9:00 - 16:00 Uhr 5 Monate Abends
Do.
max. 16 Teiln.
75 € Mainzer Str. 76
67547 Worms

ALISA-Zentrum

Referent/in: Nicole Ling

Treffen: 3

Weitere Infos vom Anbieter

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren