Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 26934 Weiterbildungskursen von 783 Anbietern in Rheinland-Pfalz
Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. "Excel, Mainz"

« Zurück

Gebäudeenergieberater/in im Handwerk (HWK)

Inhalt

Nach einer qualifizierten Beratung zu energiesparenden Maßnahmen durch das Handwerk sind 80 Prozent der Bauherren bereit, höhere Investitionen zu tätigen als sie ursprünglich vorgesehen hatten. Der Lehrgang "Gebäudeenergieberater/-in (HWK)" vermittelt den Teilnehmer das Know-How und die Strategie für diese Zukunftsaufga-be. Mit diesem Wissen können Sie sich den Markt für Ihr Handwerk erschließen.

Der Lehrgang wird nach dem neuen bundeseinheitlichen Rahmenlehrplan durchgeführt und gliedert sich in fünf Handlungsfelder:

  • Modernisierungen planen
  • Bauwerke und Baukonstruktionen bewerten und auswählen
  • Bauphysikalische Anforderungen berücksichtigen
  • Technische Anlagen bewerten und auswählen
  • Gesetzliche Regelungen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz anwenden

Der Lehrgang befähigt die Teilnehmer, gewerkeübergreifend und praxisgerechte Modernisierungskonzepte im Gebäudebestand unter den Gesichtspunkten des Umweltschutzes und der Energieeinsparung zu entwickeln und umzusetzen, Vor-Ort-Beratung nach der Richtlinie des BAFA durchzuführen, sowie KfW-Effizienzhäuser 40 und 55 energetisch zu planen und im Bau zu begleiten. Zudem ist der Teilnehmer für alle KfW-Effizienzhäuser (ausgenommen Baudenkmale) als Sachverständiger zugelassen.

Bemerkung

Der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs berechtigt nicht automatisch zur Ausstellung von Energieausweisen gemäß § 21 EnEV 2014 oder ist ausreichend für weitere Anerkennungen. Evtl. sind zusätzliche Qualifikationen notwendig.

Zulassungsvoraussetzung

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer die Meisterprüfung in einem einschlägigen Handwerksberuf bestanden hat.
Es kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Lehrgangsabschluss

Der bundesweit anerkannte Lehrgang schließt mit einer Fortbildungsprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Trier ab.

Der neue Rahmenlehrplan erfüllt den Kriterienkatalog der DENA. Dieser Kriterienkatalog ist seit dem 01.01.2013 für die Eintragung als Energieeffizienz-Experte für die Förderprogramme des Bundes verpflichtend.

Bemerkung

Der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs berechtigt nicht automatisch zur Ausstellung von Energieausweisen gemäß § 21 EnEV 2014 oder ist ausreichend für weitere Anerkennungen. Evtl. sind zusätzliche Qualifikationen notwendig.

Abschluss
Energieberater/in (HWK) i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
09.04.18 - 26.01.19 18:00 - 21:00 Uhr 10 Monate (280 Std.) Abends
Mo., Di., Mi., Do. und Sa.
max. 20 Teiln.
2310 € Loebstraße 18
54292 Trier

Der Unterricht findet 2x wöchentlich und/oder samstags von 9-15 Uhr statt.

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren