Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 27445 Weiterbildungskursen von 781 Anbietern in Rheinland-Pfalz
Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. "Excel, Mainz"

« Zurück

Aktuelle Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht zum Jahreswechsel 2017/2018

Inhalt

Bei der Einfuhr von Waren in die Europäische Union sind eine Vielzahl von Vorschriften und Regelungen zu beachten. Daher sollte sich der Importeur frühzeitig über die Modalitäten des Einfuhrverfahrens, zu zahlende Angaben, evtl. erforderliche Einfuhrgenehmigungen und mögliche Verbote und Beschränkungen informieren. Nur so können Verzögerungen und damit verbundene zusätzliche Kosten vermieden werden.
Programm: Summarische Eingangsmeldung durch den Beförderer und deren Grundlagen // Anmeldung zur vorübergehenden Verwahrung, Bedeutung eines Verwahrungslagers und Kontrollmaßnahmen // Zollverfahren nach UZK // Zollanmeldung // Pflichtangabe Codenummer // Korrekte Zollwertermittlung // Erforderliche Einfuhrunterlagen und Erklärungen // Sonderfälle (Rückwaren, Warenmuster...) // Aktuelle und zu erwartende Ä;nderungen aufgrund der Einführung des UZK.

Das Seminar vermittelt den Teilnehmern die zur korrekten Importabwicklung erforderlichen Grundkenntnisse. Des Weiteren werden die verschiedenen Vereinfachungsmöglichkeiten sowie Ä;nderungen nach UZK erläutert. Praxisnahe Beispiele mit verschiedenen Möglichkeiten zur Gestaltung einer effektiven und flexiblen Zollabwicklung runden das programm ab.



Ansprechpartner: Gudrun Wewering
Telefon: +49.651.9777210
Email: wewering@trier.ihk.de

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
14.12.17 08:30 - 14:00 Uhr 1 Tag Vormittags
Do.
max. 30 Teiln.
110 € Herzogenbuscher Str. 12
54292 Trier

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 5

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren