Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 27203 Weiterbildungskursen von 776 Anbietern in Rheinland-Pfalz
Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. "Excel, Mainz"

« Zurück

Manuelle Therapie (IFAMT®)

Inhalt

Die Manuelle Therapie ist gemäß § 124 Abs. 4 SGB V von den Spitzenverbänden der Krankenkassen als zertifizierte Weiterbildung für Physiotherapeuten anerkannt.

Die Weiterbildung ist sehr praxisorientiert und berücksichtigt die neuesten Entwicklungen in der Physiotherapie wie Clinical Reasoning, das Biopsychosoziale Modell, ICD und ICF, die Flaggenparade (rote, gelbe, blaue und schwarze Flaggen) und nicht zuletzt Evidence Based Practice (Sackett).

Vermittelt werden anwendungsbezogene Kenntnisse hinsichtlich Neurophysiologie, Biomechanik, Systematik und Methodik, Anatomie und Pathologie. Auf der Grundlage dieser Kenntnisse erwerben die Teilnehmer umfassende Fertigkeiten zur Untersuchung und Behandlung von Patienten. Zahlreiche Fallbeispiele werden gemeinsam bearbeitet.

Die Weiterbildung Manuelle Therapie erweitert die Kompetenzen von Physiotherapeuten: In einer Doppelrolle als "Mechaniker" und "Coach" lernen sie, zusammen mit dem Patienten dessen Gesundheitsproblem zu "entwirren". Behindernde Faktoren im Rehabilitationsprozess werden (soweit möglich) durch manualtherapeutische Maßnahmen beseitigt. Der Patient entdeckt aktiv seine Bewegungsmöglichkeiten wieder und wird so zu einem adäquaten Bewegungsverhalten motiviert. Dabei werden gängige Methoden aus der Physiotherapie integriert.

Die Gesamtkosten in Höhe von 3570 Euro setzen sich wie folgt zusammen: 10 Module á 330 Euro, Zwischenprüfung 120 Euro, Abschlussprüfung 150 Euro. Ein ausführliches Skript und Pausenkaffee sowie Zugang zum interaktiven Portal ist inklusive. Die geplante Teilnehmerzahl ist 18.

Buchtipp: Im Elsevier-Verlag ist im Oktober 2011 das neue Standardwerk Extremitäten erschienen. In dem Buch präsentieren Dick Egmond (IFAMT und Mentor-Referent) und Ruud Schuitemaaker umfangreich und detailliert manualtherapeutische Untersuchungs- und Behandlungstechniken (Link zum Buch).

Zeiten:
mittwochs von 11.00 bis 19.00 Uhr
donnerstags und freitags von 09.00 bis 19.00 Uhr
samstags von 09.00 bis 12.30 Uhr

Modul 1: 25.10.2017 bis 28.10.2017
Ausgangspunkte, Systematik und Methodik, Neurophysiologie, Psychophysiologische Klassifikation, Biomechanik, ICD

Modul 2: 31.01.2018 bis 03.02.2018
Handgelenk (Anatomie, Radiologie, Pathologie, Biomechanik, Untersuchungs- und Behandlungstechniken), Anatomische Klassifikation, Adaptation

Modul 3: 25.04.2018 bis 28.04.2018
Ellenbogen (Anatomie, Radiologie, Pathologie, Biomechanik, Untersuchungs- und Behandlungstechniken) Psychologische Klassifikation, ICF

Modul 4: 25.07.2018 bis 28.07.2018
Schultergelenk und Schultergürtel mit zervikothorakalem Übergang (Anatomie, Radiologie, Pathologie, Biomechanik, Untersuchungs- und Behandlungstechniken)

Modul 5: 26.09.2018 bis 29.09.2018
Neurophysiologie, Schwindel, Reflexe, Radikuläres Syndrom, Neurologie

10.10.2018
Zwischenprüfung

Modul 6: 07.11.2018 bis 10.11.2018
Obere Wirbelsäule (Anatomie, Radiologie, Pathologie, Biomechanik, Untersuchungstechniken), Kiefergelenk

Modul 7: 13.03.2019 bis 16.03.2019
Fuß und Unterschenkel (Anatomie, Radiologie, Pathologie, Biomechanik, Untersuchungs- und Behandlungstechniken), Taping

Modul 8: 15.05.2019 bis 18.05.2019
Knie und Hüftgelenk (Anatomie, Radiologie Pathologie, Biomechanik, Untersuchungs- und Behandlungstechniken)

Modul 9: 03.07.2019 bis 06.07.2019
Untere Wirbelsäule und ISG (Anatomie, Radiologie, Biomechanik, Pathologie, Untersuchungstechniken)

Modul 10: 23.10.2019 bis 26.10.2019
Wirbelsäule Behandlungstechniken

27.11.2019 bis 28.11.2019
Zertifikatsprüfung

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
25.04.18 - 30.04.20 2 Jahre
Mi., Do., Fr. und Sa.
3570 € Bahnhofsweg 6
56073 Koblenz

Ludwig-Fresenius-Schulen

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren