Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 23705 Weiterbildungskursen von 777 Anbietern in Rheinland-Pfalz
Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. "Excel, Mainz"

« Zurück

Mediatorin/ Mediator (IHK-Zertifikat)

Inhalt

Mediatorin/ Mediator (IHK) - Ausbildung mit IHK-Zertifikat
Nach den Vorgaben des Mediationsgesetztes für zertifizierte Mediatorinnen/Mediatoren


Zielgruppe:
Mediator/in kann jede Person werden, die die notwendigen Voraussetzungen erfüllt und ihre beruflichen und sozialen Kompetenzen erweitern möchte und eine berufliche Tätigkeit in diesem Bereich anstrebt. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Notwendige Voraussetzungen für die Teilnahme gemäß Mediationsgesetz sind ein berufsqualifizierender Abschluss (Berufsausbildung oder Hochschulstudium), sowie eine mindestens zweijährige praktische Tätigkeit.
Die Ausbildung erfolgt gemäß der gültigen Rechtsverordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren, gemäß § 6 des Mediationsgesetzes.
Die VHS Mainz führt diesen Zertifikatslehrgang in Kooperation mit der IHK für Rheinhessen und dem IZP-NET Impulse zur Persönlichkeit durch.

Kursinhalt:
Der IHK-Zertifikatslehrgang besteht aus neun Modulen. Zertifiziert werden bis zu 200 UStd. (150 Zeitstunden), davon 160 UStd. im Präsenzseminar und 40 UStd. für die Arbeit in Peergroups, für Supervision und für die Vorbereitung zu den Wissenstests. Die gültige Rechtsverordnung gemäß § 6 des MediationsG sieht mindestens 120 Zeitstunden für die Ausbildung vor. Der Inhalt dieser neun Module entspricht nach unserer Auffassung dem in der Gesetzesbegründung vorgesehenen Inhalt gemäß der gültigen Rechtsverordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatorinnen/Mediatoren und geht in Einzelaspekten noch deutlich über diesen hinaus.
Übersicht über die Module:
Modul 1: Einführung und Grundlagen (24 UStd.)
Modul 2: Ablauf und Rahmenbedingungen (40 UStd.)
Modul 3: Verhandlungstechniken und Verhandlungskompetenz (16 UStd.)
Modul 4: Gesprächsführung und Kommunikationstechniken (12 UStd.)
Modul 5: Moderations- und Visualisierungstechniken (12 UStd.)
Modul 6: Konfliktkompetenz (16 UStd.)
Modul 7: Recht im Zusammenhang mit der Mediation (24 UStd.)
Modul 8: Persönliche Kompetenz, Haltung und Rollenverständnis (16 UStd.)
Modul 9: Mediationspraxis und Supervision (40 UStd.: Selbststudium und Peergroups)

Ihr Vorteil:

  • Präsenzunterricht mit qualifizierten Lehrkräften
  • hoher Praxisbezug
  • berufsbegleitendes Angebot
  • anerkanntes IHK-Zertifikat nach bundeseinheitlichen Standards
  • Abschluss als "Zertifizierte Mediatorin/Zertifizierter Mediator", zugleich Erwe

    Zielgruppe:
    keine Zielgruppe
Sonstiges Merkmal
Mediator/in [privatrechtlich] i

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren