Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 27203 Weiterbildungskursen von 776 Anbietern in Rheinland-Pfalz
Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. "Excel, Mainz"

« Zurück

Osteoporose - Trainer

Inhalt

Fortbildungspunkte 18

Prävention und Rehabilitation in der Osteoporose - Therapie mit Befähigung zur Gruppenleitung

anerkannt zur Verlängerung der KddR-Rückenschullizenz

Die Folgeerscheinungen der Osteoporose können weit über die zerstörenden Phänomene der rein somatischen Struktur hinaus bis in den biopsychosozialen Kontext der Betroffenen hineinreichen. Es werden neue evidenzbasierte Erkenntnisse und deren praxisorientierte Umsetzung in der Behandlung von Osteoporosepatienten vermittelt. Die Physiotherapeuten haben die Möglichkeit, im Bereich Prävention aktiv zu werden.

Inhalte:
•Vorstellung der Inhalte gemäß der DVO-Leitlinie für Physiotherapie und Bewegungstherapie bei Osteoporose
•Medizinische Grundlagen des Krankheitsbildes, Pathogenese, Diagnostik und medikamentöse Therapie, Muskeln und Knochenphysiologie, Erkenntnisse aus der Forschung
•Didaktik, Methodik, Pädagogische Aspekte der Gruppenarbeit
•Ernährung bei Osteoporose
•Funktionstraining inkl. Konzept und Evaluation
•Präventionskonzept und Evaluation – Knochenfest – Knochentraining zur Vorbeugung gegen Osteoporose
•Therapiekonzepte unter Berücksichtigung des Belastungsgrades bei Osteoporose und die therapeutischen Check-Ups für Patienten
•Sturzprophylaxe (Fallkonzepte, Falltechniken und Analysen)
•Konzept zur Integration von Spiel- und Sportarten, insb. Lifetimesport
•Medizinische Trainingstherapie, Alternative Sportarten, Rückenschule bei Osteoporose
•ADL, Körperwahrnehmung
•Informationen über Aufbau von Osteoporose-Organisationen und Selbsthilfegruppen

Abrechnungsmöglichkeit:
Der Lehrgang wird von Kostenträgern anerkannt und berechtigt zur Anleitung Osteoporose-Selbsthilfegruppen im Rahmen von Funktionstraining nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SGB IX (Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining vom 01. Januar 2011) und die Primärprävention nach § 20 Abs. 1SGB V (Maßnahmen nach dem individuellen Ansatz) durchzuführen

Kursleitung: Eva Jendroszek, Dipl. Gesundheitswissenschaftlerin, Feldenkraispädagogin, Physiotherapeutin

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren