Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 27359 Weiterbildungskursen von 777 Anbietern in Rheinland-Pfalz
Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. "Excel, Mainz"

« Zurück

Somatische Faszientherapie - Intensivkurs

Inhalt

Fortbildungspunkte 43

Somatische Faszientherapie
Behandlung der Faszien des Bewegungsapparates

Das den gesamten Körper durchziehende Netzwerk des Bindegewebes und der Faszien hat eine zentrale Bedeutung: es stellt die Grundlage der Eigenwahrnehmung (Propriozeption) dar und bildet das mechanische Netzwerk für alle Bewegungen des Organismus.
Die Faszien geben durch ihre Ausrichtung, ihre Dichte und den Verlauf der Fasern die Bewegungsrichtungen vor. Sie übertragen die Kräfte zwischen den Muskelfasern und dem passiven Bewegungsapparat und können ihre Eigenspannung durch Kontraktion von Myofibroblasten verändern. Das Zusammenspiel mit den Körperflüssigkeiten gewährleistet Plastizität, Gleitbewegungen und elastische Vorspannung des Gewebes.
Die Propriozeption (Eigenwahrnehmung) erfolgt zu einem großen Teil über freie Nervenendigungen in den Faszien. Diese melden Stellung, Spannung, auftretende Kräfte und Bewegungen an das ZNS.
Somit sind Faszien der Schlüssel für gerichtete, geführte und kontrollierte Bewegungen und die Grundlage für die einwandfreie Funktion des Bewegungssystems.

Die Funktion der Kraftübertragung verbunden mit der hohen Innervation macht Faszien zum wichtigsten Gewebe der Koordination. An besonders hoch innervierten Regionen erfolgt die Einleitung, Führung und Kontrolle von Bewegung.
In der Ausbildungsreihe „somatische Faszientherapie“ werden die Behandlungsmöglichkeiten der hoch sensiblen Regionen gezeigt sowie die Korrelation zwischen den einzelnen Bewegungen jedes Gelenkes und spezifischen Stellen im Fasziennetzwerk hervorgehoben. Durch die Behandlung dieser sogenannten segmentalen Hauptpunkte kann eine maximale Wirkung erzielt werden: Ziel ist es, die freie Mobilität und den physiologischen Flüssigkeitsgehalt zu regulieren.

Anwendungsgebiete der somatischen Faszientherapie:
•In der Therapie zur Behandlung akuter und chronischer Beschwerden des Bewegungsapparates, sowohl des aktiven als auch des passiven Bewegungsapparates.
•Im Sport zur Verbesserung und Optimierung der Koordination und Leistungsfähigkeit.
•In der Prävention zur Aufrechterhaltung einer gesunden Funktion des Organismus.

Im Intensivkurs werden die somatofaszialen Funktionsketten als kontinuierliche Bewegungslinien und deren artikuläre Verankerungen erörtert sowie die Behandlung aller Gelenke, des Rumpfes und des Schädels vermittelt.

Ausbildungsinhalte:
•Anatomie, Physiologie und Pathologie des Fasziensystems: •Bewegungs- und Wahrnehmungsfunktion des Bindegewebes
•spezifische Auswirkungen von bindegewebigen Veränderungen auf den Bewegungsapparat, dessen Mobilität und Koordination
•Pathologien der Faszien und des Bindegewebes
•Befunderhebung mittels faszialen Bewegungs- und Spannungstests sowie mittels Palpation

•Segmentale Hauptpunkte der Faszien: •Lage, Funktion und Physiologie
•Befunderhebung der segmentalen Hauptpunkte mittels Bewegungstests und Palpation
•Pathologien der segmentalen Hauptpunkte und deren Auswirkungen auf Bewegungskoordination
•Therapie und manuelle Behandlung der segmentalen Hauptpunkte

•Faszienketten und Bewegungsfunktion: •Somatofasziale Funktionsketten als Bewegungslinien
•Koordination der Bewegungen des gesamten Organismus über Faszienketten
•Einschränkungen der Bewegungslinien und deren Auswirkungen auf die komplexe Motorik und Sensorik des Körpers
•Spezifische Therapie der Bewegungslinien

Ziel dieses Lehrganges ist es, die Absolvent/innen zu befähigen:

•den Zustand, Mobilität und Gleitfähigkeit der Faszien testen und beurteilen zu können
•Position der segmentalen Hauptpunkte am gesamten Körper zu erlernen
•den Verlauf der Bewegungslinien und Faszienketten zu erlernen
•die Bedeutung für die Koordination und die einwandfreie Funktion des Bewegungsapparates zu erkennen
•die Ursache bestimmter Bewegungs- und Haltungsmuster deuten zu können
•Verbindungen zu bestehenden Beschwerdebildern zu erkennen
•spezifische Behandlungsansätze zu erarbeiten und
•diese therapeutisch umzusetzen

Kursleitung: Andreas Haas, Trainer für integrative Faszientherapie, Gründer und Leiter des Manus fascia.center, Ausbildungen in Osteopathie, Craniosacraler Therapie, Heilmassage, Tuina-Anmo-Therapie u.a.

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren