Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 24934 Weiterbildungskursen von 765 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Wartung und Kontrolle von Leichtflüssigkeitsabscheidern

Inhalt

Die Leerung von Leichtflüssigkeitsabscheidern ist sehr kostspielig. Die alte DIN 1999 1-7 schrieb bislang vor, die Abscheider halbjährlich entleeren zu lassen. Das gehört seit Einführung der Euronorm EN 858 und der neuen deutschen Restnorm DIN 1999-100 der Vergangenheit an.

Es gilt nun die bedarfsorientierte Leerung mit Eigenkontrollverpflichtungen. Die hierfür vorgeschriebene regelmäßige Wartung und Kontrolle des Abscheiders kann durch einen betriebsinternen Sachkundigen vorgenommen werden, der die Anlage in monatlichen beziehungsweise halbjährlichen Abständen auf bestimmte Funktionen überprüft, wartet und ein Betriebstagebuch führt.

Die Handwerkskammer der Pfalz bietet für alle, die noch nicht im Besitz der Sachkunde sind, das eintägige Seminar an.

Inhalte:
< Gesetzliche Grundlagen, Normen, Gewässerschutz
< Schlammfänge
< Benzin- und Koaleszenzabscheider, Emulsionsspaltanlagen
< Überprüfung der Füllstandshöhen
< Nachweis der Wartung
< Durchführung einer Wartung an einem Abscheider in der Praxis

Sie erhalten ein Zertifikat.

Anmeldeschluss: 10.04.2018

Anmeldung bei Dorothea Ritzer
Telefon: 06341 9664-52
Telefax: 06341 9664-40
Email: dritzer@hwk-pfalz.de

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren