Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 27445 Weiterbildungskursen von 781 Anbietern in Rheinland-Pfalz
Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. "Excel, Mainz"

« Zurück

Berufsoberschule II, Wirtschaft

Inhalt

Die Berufsoberschule II ist für alle interessant, die sich nach Ausbildung oder Beruf noch zu einem höheren Abschluss entschließen und die fachgebundene bzw. – mit zusätzlichen Französischkenntnissen – die allgemeine Hochschulreife nachholen wollen.

Das Ziel des einjährigen Bildungsgangs in Vollzeit ist die Erweiterung der bisher erworbenen allgemeinen Bildung und der berufsorientierten Fachkenntnisse.

Die Erfahrungen, die die Absolventen während des Praktikums oder der Ausbildung im Betrieb gemacht haben, ermöglichen es, im Unterricht wirtschaftliche Zusammenhänge leichter und besser zu erkennen als ohne diese Kenntnisse. Durch die Weiterführung der Allgemeinbildung erhöhen sich mögliche Kompetenzen im späteren Berufsleben.

FÜR INTERESSIERTE AN EINEM STUDIUM

mit fachgebundener Hochschulreife (Fachrichtung Wirtschaft):

  • Diplom- und Magisterstudiengänge im Fachbereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  • Lehramt für berufliche Schulen

mit allgemeiner Hochschulreife

  • jegliche Studiengänge an Universitäten und Fachhochschulen

STUNDENTAFEL

Pflichtfächer/Einteilung Kern- bzw. Grundfach/Gesamtstunden, Wochenstunden

  • Deutsch/Kommunikation/ K / 160, 4
  • Englisch/ K / 240, 6
  • Mathematik/ K / 240, 6
  • Religion/Ethik/ G / 80, 2
  • Sozialkunde/ G / 80, 2
  • Physik/ G / 80, 2
  • Betriebswirtschaftslehre/Informationsverarbeitung/ K / 240, 6
  • Rechnungswesen / K / 120, 3
  • Sport / G / 80, 2
  (1320 Gesamtstunden, 33 Wochenstunden)

Zusatzqualifikation zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife

  • 2. Fremdsprache Französisch / G / 160, 4
  (1480 Gesamtstunden, 37 Wochenstunden)

AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Die Aufnahmevoraussetzung für den Besuch der Berufsoberschule II sind

• die Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss und
• eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Alternativ gilt der erfolgreiche Besuch der höheren Berufsfachschule (HBF) mit Fachhochschulreifeprüfung und anschließendem Praktikum als Zugangsberechtigung.

Die besuchte Fachrichtung muss der Fachrichtung Berufsoberschule II Schwerpunkt Wirtschaft entsprechen.

Um die allgemeine Hochschulreife zu erwerben, ist darüber hinaus zusätzlich der Nachweis über 160 Stunden Unterricht in einer zweiten Fremdsprache (Französisch), die im Zeugnis mindestens mit ausreichend bewertet wird, notwendig.

Die Bewerber dürfen bisher höchstens einmal an einer Prüfung zum Erwerb der fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulreife ohne Erfolg teilgenommen haben.

Grundsätzlich gilt, dass die Aufnahme nur nach einem persönlichen Bewerbungsgespräch erfolgen kann.

BEWERBUNGSVERFAHREN

Die vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeunterlagen sind mit einer beglaubigten Kopie

1. des Zeugnisses über die Fachhochschulreife oder eines gleichwertigen, anerkannten Abschlusses
und
2. dem Nachweis über die Eingangsqualifikation zum Unterricht in der 2. Fremdsprache im Umfang von mindestens 160 Stunden mit einer mindestens ausreichenden Note

persönlich im Sekretariat abzugeben.

Entsprechen die Zeugnisse den Anforderungen, wird der Bewerber zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen.

Anschließend entscheidet die Schulleiterin zusammen mit dem Beratungsteam über die Aufnahme.

ABSCHLUSS

Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsoberschule II erhalten die Absolventen die fachgebundene Hochschulreife.

Sofern ausreichende Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache nachgewiesen werden, erhalten sie die allgemeine Hochschulreife.

Als Nachweis „ausreichender Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache“ für die allgemeine Hochschulreife gelten insgesamt 320 Stunden Französischunterricht. Im Rahmen der Berufsoberschule II werden hiervon 160 Stunden unterrichtet. Die übrigen 160 Stunden Französisch müssen vor Eintritt in die Berufsoberschule II erbracht worden sein (siehe Aufnahmevoraussetzungen).

Über die Prüfungsmodalitäten informieren wir Sie gerne im persönlichen Gespräch.

Die Absolventen der Berufsoberschule II müssen eine schriftliche und eine mündliche Abschlussprüfung ablegen.

Abschluss
HOCHSCHULREIFE i
FACHHOCHSCHULREIFE (allgemein oder fachgebunden) i
Abschlussart
Berufsoberschule (BOS) i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtBemerkungen
06.08.18 - 28.06.19 Beginnt jährlich 11 Monate
Fr.
2400 €
Mainzer Straße 50
56068 Koblenz

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren