Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 27359 Weiterbildungskursen von 777 Anbietern in Rheinland-Pfalz
Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. "Excel, Mainz"

« Zurück

Fachschule Wirtschaft Fr Betriebsw/Untern Sp Steuern Rech und Contr

Inhalt

Ziel:

Der erfolgreiche Besuch der Fachschule

  • führt zu berufsqualifizierenden Abschlüssen der beruflichen Fort- und Weiterbildung
  • vermittelt eine vertiefte berufliche Fachbildung
  • befähigt leitende Aufgaben in der mittleren Führungsebene zu übernehmen
  • berechtigt zum Studium an Fachhochschulen (siehe Abschlüsse)

Ziel ist die Vermittlung qualifizierter beruflicher Handlungskompetenzen durch Lernmodule, die sich an betrieblichen Aufgabenstellungen, Prozessen und Organisationsstrukturen orientieren.

Der Förderkreis der Berufsbildenden Schule Neustadt e.V. bietet in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) in Bielefeld die Möglichkeit, gleichzeitig zum Fachschulbesuch auch den Bachelor of arts Betriebswirtschaft zu erwerben. Dabei werden viele Leistungen der Fachschule für das Studium anerkannt. Nähere Informationen unter: www.fk-bbsnw.de

Aufnahmevoraussetzungen:

Voraussetzung für die Aufnahme in die Fachschule (mit Ausnahme der Fachschule für Altenpflege) ist

  • der Abschluss einer mindestens zweijährigen einschlägigen Berufsausbildung und eine zusätzliche, mindestens einjährige, praktische Berufstätigkeit (kann während dem Fachschulbesuch erworben werden) oder
  • der Abschluss der Berufsschule und eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufstätigkeit.

Bei Fachschulen - Fachbereich Wirtschaft, Fachbereich Sozialwesen - ist zusätzlich der qualifizierte Sekundarabschluss I (Mittlerer Schulabschluss) notwendig.

Abschluss:

  • nach 2 Jahren: Staatlich geprüfte/r Betriebsfachwirt für Steuern (Abschluss verleiht fachgebundene Fachhochschulreife für die Bundesrepublik Deutschland)
  • nach 4 Jahren: Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in, Fachrichtung Betriebswirtschaft und Unternehmensmanagement (Abschluss verleiht allgemeine Fachhochschulreife für Rheinland-Pfalz)

Übergangsmöglichkeiten:

Mit erfolgreichem Abschluss der Fachschule kann der Übergang zur Fachhochschule in Rheinland-Pfalz erfolgen.
In Verbindung mit der Fachhochschulreife (z. B. erworben im Fachhochschulreifeunterricht) ist der Übergang in die Berufsoberschule II möglich.

Unter http:/­/­berufsbildendeschule.­bildung-rp.­d.­.­ finden sie allgemeine Informationen zu Fachrichtungen und Schwerpunkten an Fachschulen in Rheinland-Pfalz.

Abschluss
FACHHOCHSCHULREIFE (allgemein oder fachgebunden) i
Förderungsart
BAföG (Meister Techniker u.a.) () i
Abschlussart
FACHSCHULE (Aufstiegsfortbildung) i

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren