Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 25293 Weiterbildungskursen von 768 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Fachkraft für Metalltechnik - Umschulung

Inhalt

Der neue 2-jährige Ausbildungsberuf Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Montagetechnik wurde erarbeitet, um die Bedeutung neuer Technologien sowie der Qualitätssicherung zu berücksichtigen. Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Montagetechnik montieren Bauteile zu Baugruppen oder Baugruppen zu Maschinen bzw. Gesamtprodukten. Sie arbeiten hauptsächlich in Betrieben der Metall- und Elektroindustrie und sind überall dort tätig, wo Bauteile zu größeren Einheiten oder fertigen Maschinen bzw. Produkten zusammengefügt werden, z.B. im Maschinen- und Anlagenbau, in der Haushaltsgeräte- oder Elektroindustrie oder auch im Fahrzeugbau. Die DEKRA bietet Ihnen die Möglichkeit, über den Weg der Umschulung einen Facharbeiterabschluss vor der Industrie- und Handelskammer als Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Montagetechnik zu erlangen.

  • Bauelemente mit handgeführten Werkzeugen fertigen - Bauelemente mit Maschinen fertigen - Baugruppen herstellen und montieren - Technische Systeme instand halten - Berufsbildung, Arbeits und Tarifrecht - Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes - Sicherheits und Gesundheitsschutz bei der Arbeit - Umweltschutz - Herstellen von Bauteilen - Warten von Betriebsmitteln - Steuerungstechnik - Anschlagen, Sichern und Transportieren - Montieren und Demontieren von Bauteilen und Baugruppen - Durchführung von qualitätssichernden Maßnahmen - Betriebliche und technische Kommunikation - Planen und Ausführen der Arbeit - Baugruppen herstellen - Bauelemente und Baugruppen montieren und demontieren - Automatisierte Anlagen in Betrieb nehmen, bedienen und überwachen - Betriebsbereitschaft von Maschinen und Anlagen gewährleisten - Steuerungstechnik - Durchführung von qualitätssichernden Maßnahmen - Betriebliche und technische Kommunikation - Planen und Ausführen der Arbeit - Planen und Vorbereiten von Montage und Demontageprozessen - Montieren und Demontieren von Bauteilen und Baugruppen - Herstellen von Verbindungen - Überwachung und Optimieren von Montage und Demontageprozessen - Wiederholung, Prüfungsvorbereitung - Praktikum

Abschluss: Berufsabschluß "Fachkraft für Metalltechnik" mit Prüfung vor der Industrie- und Handeskammer (schriftlich, prktisch und mündlich)

Gültig:

Zielgruppe: Arbeitssuchende Frauen und Männer die im Bereich der Metallverarbeitung tätig waren oder werden möchten.

  • Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen wie Männer

Voraussetzungen: Möglichst Hauptschulabschluss, Kenntnisse aus dem Metallbereich von Vorteil, persönliches Beratungsgespräch. Ausnahmeregelung nach Absprache zwischen Kostenträger, IHK und Bildungsträger.

Rechtliche Grundlage: - Verordnung über die Berufsausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik - Berufsbildungsgesetz (BBiG)

Mindestteilnehmerzahl: 1

Abschluss
Fachkraft - Metalltechnik () i
Förderungsart
Umschulung () i

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren